OnePlus 8 (Pro) bekommt ab sofort Android 11

OxygenOS 11 wird ausgerollt 2 Min. lesen
News oneplus  / Benjamin Lucks

OnePlus hat mit dem Rollout von OxygenOS 11 für die Geräte OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro begonnen. Nutzt ihr eines der Smartphones, könnt ihr euch somit auf das neue Google-OS Android 11 freuen. Darüber hinaus hat OnePlus auch an seiner eigenen Oberfläche geschraubt.

Lest ihr diese News gerade auf einem OnePlus 8 oder einem OnePlus 8 Pro, solltet ihr direkt nach dem Durchlesen in die Einstellungen eures Smartphones wechseln. Denn womöglich steht hier schon das Update auf OxygenOS 11 bereit. Wie OnePlus im eigenen Forum mitteilte, ist der Rollout auf den beiden Geräten bereits gestartet. Da OnePlus Android 11 als Grundlage für die neue Betriebssystem-Version nutzt, profitiert ihr gleich von den Neuerungen von Android 11.


Unter anderem könnt ihr Bluetooth-Geräte bei der Musikwiedergabe direkt über die Musiksteuerung wechseln. Für Smart-Home-Besitzer steht zudem eine neue Steuerung bereit, wenn ihr den Ausschalter eures Smartphones eine Zeit lang gedrückt haltet. Ebenfalls geht es unter Anrdoid 11 endlich mit NearbyShare, also mit Androids Alternative zu Apple AirPlay, los. Für das Update weist OnePlus darauf hin, dass ihr mindestens 30 Prozent Akkuladung und 3 Gigabyte freien Speicher benötigt. Zu den grundlegenden Neuerungen hat OnePlus auch an seiner eigenen Oberfläche gefeilt.

Neues Design und automatischer Darkmode

Zu den Neuerungen in OxygenOS 11 gehören einige Anpassungen in der Optik des Betriebssystems. Besonders spannend könnte hierbei das neue „Wetter UI“ sein, das sich automatisch an die Uhrzeit anpasst. Als zentrale Zeitpunkte eines jeden Tages gelten dabei der Sonnenauf- und Sonnenuntergang. Die Änderungen im Betriebssystem könnt ihr zudem mit dem neuen, automatischen Darkmode verknüpfen. Mit diesem könnt ihr euer Handy beispielsweise nur nachts in dunkle Farben tauchen, tagsüber aber auf helle Menüs blicken.

Zuträglich zur Bedienfreundlichkeit könnten zudem die Anpassungen im Always-On-Display sein. Die Informationsbereitstellung in ausgeschaltetem Zustand des Displays soll ebenfalls zeitgesteuert funktionieren und hierbei könnt ihr gleich neue Ziffernblätter und Uhren ausprobieren. Nutzt ihr euer OnePlus-Smartphone regelmäßig zum mobilen Zocken, profitiert ihr auch von neuen Funktionen im Game Space. Neben einer erweiterten Steuerung des Fnatic-Modus‘ sind vor allem die Quick-Replys für Messenger wie WhatsApp interessant, die über Pop-Ups funktionieren sollen.

Neben den beiden Versionen des OnePlus 8 soll auch das bald erscheinende OnePlus 8T mit OxyegnOS 11 kompatibel sein. Darüber hinaus spricht der Hersteller von zukünftigen Updates für die Geräte OnePlus 7T Pro, OnePlus 7T, OnePlus 7Pro, OnePlus 7, OnePlus 6T, OnePlus 6 und OnePlus Nord. Wann genau diese mit dem Update versorgt werden, spezifiziert OnePlus aber noch nicht.



Quelle : OnePlus


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.