Qualcomm Snapdragon 865+: Mehr Leistung dank 3,1-GHz-Takt

Schnellerer Oberklasse-SoC für Smartphones 2 Min. lesen
News qualcomm  / Tim Metzger
Bild: Qualcomm

Mit dem Snapdragon 865+ erscheint eine verbesserte Variante des aktuellen Top-Prozessors. Smartphones, die künftig auf die Plus-Variante setzen, profitieren von einer gesteigerten Leistung, denn unter anderem taktet die CPU nun mit bis zu 3,1 Gigahertz.

Qualcomm hat den Snapdragon 865+ offiziell enthüllt. Vorab deutete sich dieser Smartphone-Chip bereits mehrfach an. Durch ein optimiertes 7-Nanometer-Verfahren sind mittlerweile höherwertige Snapdragon 865-SoCs möglich (Binning). Diese erhalten nun einen etwas höheren CPU- und GPU-Takt. Qualcomm nennt eine um jeweils zehn Prozent bessere Rechen- und Grafikleistung gegenüber dem regulären Snapdragon 865.

Zehn Prozent höhere CPU- und GPU-Performance

Die Plus-Variante setzt erneut auf die Kryo 585-CPU mit ihrer 1+3+4-Aufteilung. Der sogenannte Prime-Core taktet neuerdings mit maximal 3,1 Gigahertz anstatt zuvor mit 2,84 Gigahertz. Die Taktraten der restlichen Cortex A77- und A55-Kerne bleiben unangetastet. Wie viel höher der neue Takt der Adreno 650-GPU ausfällt, nannte Qualcomm wie üblich nicht. Ähnlich ging das Unternehmen übrigens bereits im Sommer 2019 vor, als mit dem Snapdragon 855+ erstmals eine Plus-Variante angekündigt wurde.

Des Weiteren tauscht Qualcomm beim Snapdragon 865+ die FastConnect 6800-Einheit für Wi-Fi und Bluetooth gegen den Ende Mai enthüllten Nachfolger FastConnect 6900 aus. Dadurch gibt es Unterstützung für Wi-Fi 6E, einer Erweiterung des Wi-Fi 6-Standards, sowie für Bluetooth 5.2.

Erste Smartphones mit 865+ noch im Juli

Am 22. Juli werden mit dem Asus ROG Phone 3 und Lenovo Legion die ersten Smartphones präsentiert, die auf den neuen Snapdragon 865+ setzen. Weitere Modelle sollen im restlichen Jahresverlauf folgen.

Unter anderem könnte Samsung auf dem kommenden Unpacked-Event Produktneuheiten mit diesem Chip vorstellen. Sollte dem so sein, bleibt es allerdings noch abzuwarten, ob diese Modelle auch in Europa mit den Qualcomm-Chips erscheinen. Ende 2020 dürfte Qualcomm noch den Snapdragon 875 vorstellen. Wie der für die iPhone 12-Serie erwartete Apple A14-SoC soll der nächste Top-Prozessor auf ein effizienteres Fertigungsverfahren mit einer Strukturgröße von fünf Nanometern setzen.



Quelle : Qualcomm


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.