Xiaomi Mi 11: Erstes Smartphone mit Snapdragon 888 soll schon im Dezember erscheinen

Neuer Qualcomm-SoC noch 2020? 1 Min. lesen
News xiaomi  / Robin Cromberg

Offenbar möchte Xiaomi mit dem Mi 11 der erste Hersteller sein, der einen Snapdragon 888 zu bieten hat. Leaks sprechen von einem Marktstart noch Ende Dezember.

Am Dienstag wurde im Rahmen des digital abgehaltenen Snapdragon Tech Summit 2020 der neue Snapdragon 888 vorgestellt. Der Premium-Chip von Qualcomm besitzt ein neues X60-Modem, welches 5G bietet und im 5-Nanometer-Verfahren gefertigt wird. Womöglich gilt letzteres auch für den gesamten SoC. Zu den ersten Geräten, die mit dem neuen Top-Prozessor von Qualcomm ausgestattet werden, gehört auch das Xiaomi Mi 11. Dessen Release wird eigentlich erst Anfang 2021 erwartet, doch Leaks singen ein anderes Lied.

Bild: Qualcomm

Der bekannte und in der Regel sehr zuverlässige Leak-Experte Ice Universe hat in einem Tweet angekündigt, das Mi 11 werde schon Ende Dezember 2020 erscheinen. Damit wäre Xiaomi der weltweit erste Anbieter eines Smartphones mit dem Snapdragon 888 Chip. Außerdem soll das Gerät mit einem Quad-Curve-Display ausgestattet sein, also einem Bildschirm, der an allen vier Seiten abgerundet ist.


Welche Technik unter diesem Glasdesign zum Einsatz kommen soll, wird bereits eifrig spekuliert. Gerüchten zufolge bietet Xiaomi hier QHD+ Auflösung bei 120 Hertz – ein gewaltiger Sprung vom Mi 10, dessen Display nur FHD+ mit 90 Hertz schaffte.

Auch die XDA Developers haben dieses Gerücht bekräftigt, indem sie auf Code-Einträge der MIUI 12 hinwiesen. Dort lassen sich Zeichen für eine Auflösung von 3.200 x 1.440 Pixeln sowie höhere Bildwiederholraten finden.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.