Alienware: neues m15 R6 Gaming-Notebook und Teaser zum x17

Im Fokus: die neuen Intel-Prozessoren der 11. Generation 4 Min. lesen
News dell  / Leonardo Ziaja
Alienware m15 R6 Gaming-Notebook Bild: Dell / Alienware

Alienware bringt das neue m15 R6 Gaming-Notebook mit neuen Intel Core Prozessoren der 11. Generation und RTX 3000er Grafikchips an den Start. Des Weiteren gibt es einen ersten Teaser zum kommenden X17 Notebook, welches sich auf eine hohe Leistung in einem dünnen Format fokussieren soll – und dazu auf ein neuartiges Material zur Kühlung setzt. Von Dell selbst gibt es darüber hinaus noch ein neues G15, ebenfalls mit neuen Intel-Prozessoren. Wir haben die wichtigsten Details für euch kompakt zusammengefasst.

Alienware m15 R6

Nachdem Dell bereits zur CES 2021 die Alienware Gaming-Notebooks mit einem Refresh ausgestattet hat, folgt nun das m15 R6 mit neuen Intel Core Prozessoren der 11. Generation (weitere Details hier). Es sollen mehrere Konfigurationen zur Verfügung stehen, angefangen beim Core i5-11400H bis hin zum Core i9-11900H. Dazu gibt es eine GeForce RTX Grafikkarte, hier bietet Alienware in der Basis eine RTX 3050 Ti (4 GB, 80 W TGP) an. Des Weiteren stehen eine RTX 3060, RTX 3070 und RX 3080 (jeweils 8 GB, 115 W TGP) zur Auswahl. Zur Kühlung setzt Alienware auf die „Cryo-tech cooling“-Technologie mit Kupfer-Heatpipes und Flüssigkristall-Polymer-Lüftern.

Bilder: Dell / Alienware

Der Arbeitsspeicher umfasst bis zu 32 Gigabyte DDR4-3200, Alienware bringt hierfür zwei Slots auf der Platine unter. Außerdem stehen max. 2 TB PCIe M.2 SSD-Speicher (Single) bzw. max. 4 TB (2x 2TB im Dual-Non-RAID-Drive) zur Verfügung. Der Akku umfasst bis zu 86 Wh und wird mit bis zu 240 Watt geladen. Für eine schnelle Internetanbindung sollen ein Killer E2600 Ethernet-Chip sowie ein Killer Wi-Fi 6 AX1650 Wireless sorgen. Anschlussseitig gibt es 1x USB 3.2 Gen2 Typ-C (Thunderbolt 4 und Power Delivery, ab RTX 3060+), 3x USB 3.2 Gen1 Typ-A (davon 1x mit PowerShare 2), 1x HDMI 2.1 (für 4K 120), 1x RJ45 LAN sowie 1x 3,5 mm Klinke.

Drei Display-Optionen und zwei Tastaturen zur Auswahl

Beim 15 Zoll Display bietet Alienware gleich drei Optionen an: Full HD mit 165 Hz und 3ms, QHD mit 240 Hz und 2ms oder Full HD mit 360 Hz und 1ms. Alle Varianten sind mit der hardwarebasierten ComfortView Plus-Technologie für einen geringeren Blaulichtanteil und einer TÜV-Zertifizierung ausgestattet. Beim 240 Hz und 360 Hz Panel gibt es Nvidia G-Sync und Advanced Optimus. Während die Full HD Optionen bis zu 300 nits und 100 % sRGB Farbraumabdeckung mitbringen, so bietet das QHD-Panel eine Helligkeit von bis zu 400 nits und 100 % DCI-P3 Abdeckung.

Bilder: Dell / Alienware

Natürlich darf eine Gaming-Tastatur nicht fehlen, hier stellt Alienware zwei Optionen zur Verfügung. Standardmäßig wird das m15 R6 mit einem mSeries 4-Zonen AlienFX RGB-Keyboard (1,7 mm Hub, Anti-Ghosting) ausgeliefert. Optional lässt sich das Gaming-Notebook auch mit einer Cherry MX Ultra-Low Profile Tastatur (mechanisch, 15 Mio. Anschläge, 1,8 mm Tastenhub, N-key Rollover, Per-Key AlienFX RGB-Beleuchtung) konfigurieren. Dell will das Alienware m15 R6 in der Farbe „Dark Side of the Moon“ ab dem 18. Mai auf den Markt bringen, Preise gibt es bisher jedoch noch nicht.

Alienware x17

Neben dem neuen m15 R6 präsentierte Alienware außerdem einen ersten Teaser zum neuen x17 Gaming-Notebook. Das Highlight: ein neues thermisches Schnittstellenmaterial aus einer Gallium-Silikon-Matrix. Der als „Element 31“ bezeichnete Stoff soll laut Alienware einen „geringeren Gesamtwärmewiderstand und eine außerordentliche Verbesserung des Kontaktwiderstands“ bieten. Das soll für ein grundlegend dünneres Design bei gleicher Leistung sorgen.

Bilder: Dell / Alienware

Zusammen mit dem Quad-Fan-Design sollen der Intel Core Prozessor der 11. Generation und die GeForce RTX 3000 Grafikkarte deutlich effektiver gekühlt werden. Welche Ausstattung das Notebook ganz konkret erhält, lässt Alienware bisher offen. Weitere Details soll es frühstens am 01. Juni in einem Update-Stream auf Twitch geben, der Marktstart ist für diesen Sommer geplant.

Alienware x17 Teaser Video


Dell G15

Darüber hinaus hat Dell noch eine neue Variante des G15 Gaming-Notebooks „im petto“. Hier gibt es ebenfalls das Upgrade auf die neuen Intel Core CPUs der 11. Generation (bis zum i7) und die GeForce RTX 3000er Grafikkarten (bis zu 115 W TGB, mit Dynamic Boost). Die Kühlung soll auf Alienware-Technologie basieren, Dell setzt hierbei auf Lufteinlässe über der Tastatur und auf der Notebook-Unterseite.

Bilder: Dell / Alienware

Das 15,6 Zoll Display löst in Full HD auf, der Nutzer hat die Wahl zwischen einem 120 Hz oder 165 Hz Panel. Dell wird das G15 in den Farben Dark Shadow Grey, Specter Green (mit Sprenkeln) sowie Phantom Grey (mit Sprenkeln) anbieten. Das Gaming-Notebook soll ab dem 18. Mai erhältlich sein, Preise werden zum späteren Zeitpunkt folgen.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.