Update: IKEA Symfonisk Bilderrahmen mit integriertem Sonos-Lautsprecher

Wanddekor mit smartem Wi-Fi-Speaker 3 Min. lesen
News sonos  / Tim Metzger
Bild: IKEA

Nach knapp zwei Jahren erscheint mit dem Symfonisk Bilderrahmen das dritte Produkt der Partnerschaft zwischen IKEA und Sonos. Der Einrichtungskonzern und der Lautsprecher-Hersteller enthüllten nun alle Details zu Bilderrahmen mit Wi-Fi-Speaker.

Update vom 18. Juni:

In einem Interview mit IKEA und Sonos konnten wir inzwischen noch ein paar weitere Infos zu den Symfonisk Bilderrahmen* erfahren. Die Lautsprechereinheit besteht aus einem 102-Millimeter-Tieftöner (Woofer) und einem 25,5-Millimeter-Hochtöner (Tweeter). Der Bilderrahmen unterstützt die Klangoptimierung TruePlay, aber mangels integrierter Mikrofone erfolgt die Raumkalibrierung über ein iOS-Gerät. In der Sonos-App steht ein Equalizer zum Anpassen der Höhen und Tiefen zur Verfügung. Somit lässt sich etwa der Bass regulieren, wenn die Wand hinter dem Rahmen tiefe Töne zu stark reflektiert.

Übrigens ist eine Daisy-Chain-Verbindung nicht nur mit einem zweiten Bilderrahmen möglich, sondern alternativ auch mit IKEAs Floalt genannten LED-Paneelen – das Stromkabel ist nämlich identisch. Der Bilderrahmen wiegt übrigens 5,16 Kilogramm. Zum Marktstart stehen nur die unten abgebildeten Paneel-Designs zur Verfügung, jedoch findet es IKEA eine gute Idee, eigene Bilder auf die Paneele drucken zu lassen. Vielleicht bietet das Unternehmen also zu einem späteren Zeitpunkt benutzerdefinierte Paneele als Option an.

Ursprüngliche Meldung vom 15. Juni:

Nachdem der Symfonisk-Rahmen bereits vorab versehentlich gezeigt wurde, präsentierten beide Unternehmen die Produktneuheit heute ausführlich. Auf den Regallautsprecher und die Tischlampe (Test) der Symfonisk-Serie folgt ein Bilderrahmen. Er vereint Sonos-Klang mit Kunst und integriert sich unauffällig in die Inneneinrichtung. Der circa 57 Zentimeter hohe, 41 Zentimeter breite und sechs Zentimeter tiefe Bilderrahmen kommt in den Farben Schwarz und Weiß mit jeweils passendem Frontpaneel daher.

Das Paneel (40 x 56 cm) lässt sich gegen eines von zwölf weiteren Designs leicht austauschen. Zwei der zusätzlichen Paneele werden in den IKEA-Filialen für je 20 Euro erhältlich sein und die restlichen zehn Designs möchte IKEA online für 30 Euro pro Stück anbieten. Der IKEA Symfonisk Bilderrahmen mit Wi-Fi-Speaker startet am 15. Juli bei IKEA für 179 Euro.

Bildquelle: IKEA

Hochkant, quer oder stehend platzierbar

Er wird wahlweise horizontal oder vertikal an einem magnetischen Haken aufgehängt, kann nach Belieben aber auch dank Silikonfüßen auf einem Tisch, Regal oder auf dem Boden platziert werden. Bei einer Wandmontage lassen sich die Standfüße hinten zur Aufbewahrung einrasten. Auf der Rückseite gibt es mehrere Kanäle für Freiraum bei der Kabelführung, einen Stromanschluss, einen Ethernet-Port und eine Buchse zum Verbinden zweier Bilderrahmen.

Hinter dem Frontpaneel befindet sich die Lautsprechereinheit, die laut Sonos mehr Volumen bietet, als man erwartet. Das Produkt lässt sich über die Sonos-S2-App steuern und ansonsten gibt es seitlich im Rahmen noch klassische Bedientasten. Zwei Bilderrahmen können als Stereo-Paar gekoppelt werden oder lassen sich sogar gemeinsam mit einer Sonos-Soundbar als Surround-Rückkanäle nutzen. Abseits von WLAN unterstützt der Rahmen AirPlay 2, aber kein Bluetooth. Im Lieferumfang ist übrigens ein 3,5-Meter-Stromkabel enthalten.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.