Lenovo Legion Phone Duel 2: Gaming-Smartphone mit Facecam für Streamer

Neue Hardware und altbekannte Features 2 Min. lesen
News lenovo  / Jonathan Kemper
Virtuelle Hände halten Lenovo Legion Phone Duel 2 Bild: Lenovo

Im Bereich der Gaming-Phones gibt es mit dem Lenovo Legion Phone Duel 2 eine weitere Option für Kaufinteressierte mit dem nötigen Kleingeld. Die Hardware wurde im Vergleich zum Vorgänger aufs aktuelle Level gehoben, manche Alleinstellungsmerkmale aber beibehalten.

Das Lenovo Legion Phone Duel 2 tritt in direkte Konkurrenz zu Geräten wie dem ASUS ROG Phone 5. Dementsprechend gibt es bei den Komponenten eigentlich wenig Spielraum. Selbstverständlich steckt ein Qualcomm Snapdragon 888 im Inneren, der für ausreichend Gaming-Power sorgen dürfte. Gepaart wird er mit 16 GB LPDDR5-RAM und 512 GB UFS-3.1-Speicher. Vorinstalliert ist Android 11 in Verbindung mit Lenovos eigener Oberfläche ZUI sowie diverser Software zur Spieleoptimierung.

 Selfiecam fährt seitlich aus

Das AMOLED-Display misst 6,92 Zoll in der Diagonalen und löst mit 2.460 x 1.080 Pixeln auf. Die Bildwiederholrate beträgt 144 Hertz und sorgt für ein ultraflüssiges Spielerlebnis. Auch die Abtastrate des Touchscreens ist mit 660 Hertz überdurchschnittlich. Auf der Rückseite gibt es zwei Kamerasensoren mit 64 bzw. 16 MP (Ultraweitwinkel), alle Augen dürften sich aber auf die 44-MP-Selfiecam richten. Diese wird nämlich wie auch schon beim ersten Vertreter der Smartphoneserie seitlich aus dem Gehäuse herausgefahren. Damit bietet sie sich als Facecam für Streamer an, die das Smartphone gerne im Landscape-Modus verwenden.

Wie auch das ROG Phone 5 bringt das Legion Phone Duel 2 neben dem Touchscreen weitere Eingabemöglichkeiten mit, über die sich Mobile Gamer besonders freuen. Es gibt insgesamt vier Schultertasten, zwei kapazitive Touchflächen auf der Rückseite sowie zwei druckempfindliche Force-Touch-Flächen im Display. Im mit Gorilla Glass 5 geschützten Display kommt ein Fingerabdrucksensor unter. Rückwärtig ist außerdem ein RGB-beleuchtetes Logo mit dem „Legion“-Schriftzug sowie ein Lüfter zu finden.

Zwei USB-C-Ports für bis zu 90 Watt

Eine Besonderheit ist auf jeden Fall die doppelte Ausführung des USB-C-Anschlusses. Jeder Port liefert maximal 45 Watt, stecken jedoch in beiden Anschlüssen Kabel, kann der 5.500-mAh-Akku mit bis zu 90 Watt in rund 30 Minuten vollgeladen werden. 5G, Wi-Fi 6, Bluetooth 5.2 und NFC dürfen auf dem Datenblatt nicht fehlen, einen 3,5-Millimeter-Anschluss für Kopfhörer oder einen microSD-Slot zur Speichererweiterung gibt es allerdings nicht.

Zwei Kabel stecken in Lenovo Legion Phone Duel 2

Bild: Lenovo

Einführungspreis: 899 Euro

Lenovo verkauft in Deutschland zunächst lediglich die 16/512-GB-Variante in den Farben Schwarz und Weiß zu einer UVP von 999 Euro. Zum Start gibt es allerdings einen Rabatt von 100 Euro, womit der Preis auf 899 Euro fällt. Inkludiert ist eine Docking-Station, die zwei USB-A-Ports und einen HDMI-Port beherbergt. Die ersten Exemplare sollen ab dem 10. Mai ausgeliefert werden.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.