Vivo Watch 2: Smartwatch zeigt sich auf erstem Bild

Wagt Vivo den Umstieg auf Wear OS? 2 Min. lesen
News vivo  / Jonathan Kemper
Quelle: Digital Chat Station/Weibo

Die Vivo Watch 2 kündigt sich durch einen gut informierten Leaker an. Das durchgesickerte Bildmaterial lässt auf eine hochwertige, runde Smartwatch hoffen, dessen Launch vermutlich nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt.

Wie die anderen Unternehmen, die zum BBK-Konzern gehören, expandiert auch Vivo stark – besonders in Europa. Der chinesische Hersteller möchte aber nicht nur mit Smartphones, sondern auch Gadgets wie einer Smartwatch für steigende Umsätze sorgen. Der Leaker Digital Chat Station ist nun durch mysteriöse Umstände an ziemlich offiziell aussehende Pressebilder gekommen, die bereits die zweite Generation der Vivo Watch zeigen sollen.

Quelle: Screenshot

Vivo Watch 2 mit rundem OLED-Display, aber ohne Krone

Die Vivo Watch 2 kommt demnach wieder im beliebten runden Format und Kollegen wollen sogar starke Ähnlichkeiten zur Huawei Watch 3 erkennen. Das liegt unter anderem am abgerundeten Design anstelle einer metallenen Lünette, die das mutmaßliche OLED-Display einfasst. Aktuellen Informationen zufolge wird die Vivo Watch 2 lediglich in einer Größenausführung zu kaufen sein, nämlich mit einer Diagonalen von 42 Millimetern. Bedient wird die Vivo Watch 2 einerseits über den Touch-Bildschirm, andererseits über zwei flache Buttons an der rechten Seite des Gehäuses. Hier hat man auf eine drehbare Krone, wie man sie von anderen Modellen kennt, verzichtet.

Vivo Watch 2 mit dickem Akku

Während Details zur technischen Ausstattung wie dem verbauten Prozessor noch fehlen, gibt es schon Informationen zum Akku, dessen Kapazität mit 515 mAh stattlich bemessen ist. Sofern ein LTE-Modell neben einer reinen Wi-Fi-Variante erscheint, dürfte sich dies hier besonders positiv auf die Laufzeit auswirken, was bei Smartwatches eine übergeordnete Rolle spielt.

Unklar ist auch die Software, die auf der Vivo Watch 2 zum Einsatz kommt. Denn nachdem die erste Vivo Watch noch mit einem proprietären Betriebssystem ausgestattet war, schließen wir einen Umstieg auf Wear OS nicht mehr völlig aus – dann aber bitte auch die neuste Version wie auf der Samsung Galaxy Watch 4 und nicht das mittlerweile etwas veraltete Google-OS, das etwa auf der kürzlich vorgestellten Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra installiert ist.

Sobald wir mehr zu einem möglichen Preis sowie dem Launchdatum wissen, werden wir euch an dieser Stelle natürlich auf dem Laufenden halten, bis dahin tappen wir aber genauso im Dunkeln wie ihr. Wäre die Vivo Watch 2 für euch interessant, sollte sie überhaupt in Europa erscheinen? 

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.