Xiaomi Mi 11 Ultra: Riesen-Kamera mit Zweitbildschirm

Video-Leak zeigt das Flaggschiff ausführlich 2 Min. lesen
News xiaomi  / Tim Metzger
Bild: Tech Buff PH (YouTube)

Xiaomi hat bislang nur das Mi 11 als neues Oberklasse-Smartphone vorgestellt, doch jetzt zeigte ein philippinischer YouTuber das Xiaomi Mi 11 Ultra in einem Hands-On-Video. Im Fokus steht vor allem das gigantische Kameramodul mitsamt Mini-Display auf der Rückseite.

Das demnächst in Deutschland verfügbare Xiaomi Mi 11 bietet einige Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger, allerdings blieben die Kameras nahezu unverändert. Dabei bewies der Hersteller schon im Herbst 2020 mit dem Mi 10 Ultra, das deutlich mehr möglich ist. Für Kamera-Fans hält Xiaomi das bislang unangekündigte Mi 11 Ultra bereit, das nun in einem Video des YouTube-Kanals Tech Buff PH enthüllt wurde. Mittlerweile ist das Video privat, aber die Aufnahmen haben sich auf Twitter bereits rasch verbreitet und es gibt schon Re-Uploads.

https://www.youtube.com/watch?v=T1VIR6lenoU

Zwei Drittel Smartphone, ein Drittel Kameras

Im Video ist das final wirkende Smartphone in den Farben Schwarz und Weiß zu sehen. Die Rückseite sieht unserer Einschätzung zufolge nach Keramik aus, was passend für ein Ultra-Modell wäre. Ein riesiges Kameramodul nimmt nahezu gänzlich das obere Drittel der Smartphone-Rückseite ein und ragt deutlich hervor. Darin befinden sich drei Kameras, ein kleines Farbdisplay und die Aufschrift „120X Ultra Pixel AI Camera“. Beim schwarzen Modell ist die Aufschrift leicht anders und verrät, dass Kamerabrennweiten von 12 bis 120 Millimeter vorhanden sind. Bereits beim nur in China erhältlichen Mi 10 Ultra spricht Xiaomi von 120-fachem Zoom, denn das Modell beinhaltet eine Periskop-Telekamera mit fünffach optischem Zoom und 48 Megapixeln.

Im Video verrät der philippinische YouTuber, dass eine 50-Megapixel-Hauptkamera, eine Ultraweitwinkelkamera mit 48 Megapixeln und eine 48-Megapixel-Telekamera verbaut sind. Ob der Hersteller auf die gleiche Telekamera wie beim Mi 10 Ultra setzt oder stattdessen eine mit zehnfach optischem Zoom verbaut, ist unklar. Der winzige Zweitbildschirm neben den Kameras scheint die Anzeige des vorderen Displays zu spiegeln. Bei geöffneter Kamera-App würde es also als Vorschau für Selfies mit der Hauptkamera dienen.

Weitere Infos zur Ausstattung des Xiaomi Mi 11 Ultra

Auf der Front kommt wie beim normalen Mi 11 ein durch Gorilla Glass Victus geschütztes 6,8-Zoll-Display mit WQHD+, 120 Hertz und einer 20-Megapixel-Frontkamera zum Einsatz. Die Stereolautsprecher mit Tuning von Harman/Kardon und der Qualcomm Snapdragon 888 sind ebenfalls mit von der Partie. Im Vergleich zum Mi 11 hat das Ultra-Modell dem YouTuber zufolge allerdings eine IP68-Zertifizierung und einen 5.000-Milliamperestunden-Akku, der sich sowohl per Kabel als auch per Qi mit bis zu 67 Watt aufladen lässt. Auf dem Gerät ist außerdem bereits MIUI 12.5 installiert. Laut XDA Developers stimmen Eigenschaften wie der 120-fache Zoom (hybrid), das 67-Watt-Laden und die ersichtliche Modellnummer mit bisherigen Leaks überein. Wann der Hersteller das Topmodell offiziell ankündigt, bleibt abzuwarten.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.