Poco X4 Pro 5G und M4 Pro offiziell vorgestellt

Neue Mittelklasse-Smartphones kommen nach Deutschland
News Poco  / Robin Cromberg
Bild: Poco

Mit dem Poco X4 Pro 5G und dem Poco M4 Pro hat der chinesische Hersteller zum MWC 2022 zwei neue Mittelklasse-Smartphones für den deutschen Markt vorgestellt. Während ersteres mit 5G, einem 120Hz-AMOLED-Display und einer 108MP-Kamera aufwartet, verzichtet das günstige M4 Pro zugunsten besserer Ausstattung auf den neuen Netzstandard.

In einem Livestream hat Poco soeben zwei neue Smartphones enthüllt, die jeweils eine der verschiedenen Mittelklasse-Serien des Herstellers fortführen. Nachdem erst wenige Tage zuvor neue Leaks zum leistungsstarken Gaming-Smartphone Poco F4 GT aufgetaucht sind, richten sich die neuesten Geräte eher an preisbewusste Kund*innen.

Poco X4 Pro 5G: Schnelles Display, starke Kamera und 5G ab 300 Euro

Highlight der Präsentation ist das Poco X4 Pro 5G, der Nachfolger des günstigen X3 Pro, welches einige Top-Features mit einem erschwinglichen Preis kombinieren konnte. Das X4 Pro 5G bleibt dieser Linie treu: Das 6,67 Zoll große AMOLED-Display bietet FHD+ Auflösung, eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz, 700 nits Helligkeit und wird durch Gorilla Glass 5 geschützt.

Ausreichend Leistung für den Alltag wird durch einen Snapdragon 695 samt namensgebendem 5G-Modem bereitgestellt. Hinzu kommen 6GB RAM mit 128GB GB Speicher oder 8GB RAM und 256GB Speicher. Der 5.000-mAh-Akku soll für mehr als 15 Stunden Videowiedergabe ausreichen und in 41 Minuten per 67W-Netzteil voll aufgeladen werden.

Optisch hat sich einiges im Vergleich zum Vorgänger getan, das Kameramodul ist nun nicht mehr kreisrund, sondern eher eckig und über eine größere Fläche angeordnet. Die Hauptkamera bietet eine Auflösung von 108MP, hinzu kommen eine 8MP Ultraweitwinkelkamera und eine 2MP Makrokamera. Die Frontkamera ist als Punch-Hole Variante implementiert und knipst mit 16MP.

Das Poco X4 Pro 5G kommt am 2. März 2022 in den Handel und wird in den Farben “Laser Black, Laser Blue und POCO Yellow” erhältlich sein. Die Preise betragen 299,90 Euro für 6+128GB und 349,90 Euro für 8+256GB.

Poco M4 Pro: Ohne 5G, dafür mehr Speicher und besseres Display

Déjà-vu? Tatsächlich ist erst im November letzten Jahres ein Poco M4 Pro 5G erschienen. Das neu vorgestellte Gerät ohne 5G-Namenszusatz ist also erwartungsgemäß eine 4G-Variante des M4 Pro, krempelt aber auch die Ausstattung ein wenig um. So ist der Bildschirm mit 6,43 Zoll etwas kleiner geraten und erstmals mit einem AMOLED-DotDisplay mit 90Hz Bildwiederholfrequenz und einer Touch-Sampling-Rate von 180Hz ausgestattet.

Bild: Poco

Auch die Speicherausstattung fällt etwas großzügiger als beim 5G-Modell aus, statt 4-64GB und 6+128GB stehen hier 6GB+128GB und 8GB + 256GB zur Auswahl. Als SoC kommt ein MediaTek Helio G96 zum Einsatz, das Kameramodul weist neben einer höher auflösenden 64MP Hauptkamera und der 8MP Ultraweitwinkellinse auch noch eine 2MP Makrokamera als dritten Sensor auf. Die Frontkamera bleibt mit 16MP unverändert, eine In-Display Lösung gibt es hier nicht.

Bild: Poco

Das Poco M4 Pro wird ebenfalls ab dem 2. März für 229,90 Euro (6GB+128GB) respektive 279,90 Euro (8GB + 256GB) verfügbar sein. Beide neuen Poco-Smartphones sind außerdem, solange der Vorrat reicht, als Early Bird-Angebot um jeweils 30 Euro günstiger zu haben.

Quellen
  • Poco

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.