Samsung Odyssey Neo G8: Mini-LED-Monitor mit 4K & 240 Hz (Update)

Curved-Bildschirm mit 32 Zoll
News Samsung  /  
Bild: Samsung

Zur CES 2022 hat Samsung einen neuen Gaming-Monitor namens Odyssey Neo G8 präsentiert. Es handelt sich um den ersten 4K-Monitor mit 240 Hertz. Der Hersteller setzt zudem auf Mini-LED-Technologie und einen stark gekrümmten Bildschirm.

Update vom 10. Juni 2022:

Bereits in diesem Monat sollen der Samsung Odyssey Neo G8 sowie der Neo G7 auf den Markt kommen. Demnach werden die Gaming-Monitore im Laufe des Juni weltweit erscheinen. Bisher hat sich der Hersteller jedoch nicht zu den Preisen der einzelnen Modelle geäußert. Höchstwahrscheinlich wird Samsung die Preise in den nächsten Tagen aber bekannt geben.

Neben den beiden genannten Monitoren erscheint zudem mit dem Odyssey G4B ein weiterer Bildschirm im 16:9-Format. Dieser wird in den Größen 25 sowie 27 Zoll verfügbar sein und in beiden Fällen über eine FullHD-Auflösung verfügen. Dabei wird das IPS-Panel ebenso eine Bildwiederholrate von stolzen 240 Hz bieten. Außerdem werden FreeSync Premium und G-SYNC unterstützt, wodurch ein flüssigeres Spielerlebnis ermöglicht werden soll.

Update vom 24. Mai 2022:

Der Marktstart des Neo G8 rückt näher, denn inzwischen ist eine offizielle Produktseite des Monitors aufgetaucht. Den dortigen Spezifikationen zufolge setzt Samsung auf eine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung mit 1.196 Dimming-Zonen. Die typische Helligkeit (SDR) beträgt laut Datenblatt 350 Nits und die typische Leistungsaufnahme 74 Watt. Erste Händler in den USA listen den Neo G8 für rund 1.500 US-Dollar und geben den Juni als Verfügbarkeitszeitraum an.

Des Weiteren hat Samsung den Odyssey Neo G7 angekündigt. Dessen Spezifikationen gleichen überwiegend dem Odyssey Neo G8, allerdings ist die Bildwiederholrate auf 165 Hertz begrenzt und mit maximal 1.000 Nits fällt die HDR-Helligkeit halb so hoch aus. Infos zum Preis und der Verfügbarkeit liegen derzeit nicht vor. Optisch kann man die ähnlichen Modelle anhand der Farbe unterscheiden, denn der Neo G8 ist größtenteils in Weiß gehalten, während der Neo G7 in Schwarz erscheint.

Odyssey Neo G7 / S32BG75 (Bild: Samsung)

(Via: ComputerBase)

Ursprüngliche Meldung vom 3. Januar 2022:

Samsungs Odyssey-Monitorserie erhält Zuwachs in Form eines neuen Oberklassemodells. Der Samsung Odyssey Neo G8 ordnet sich zwischen dem 32 Zoll großen Odyssey G7 (Test der 27-Zoll-Variante) und dem Flaggschiff Odyssey Neo G9 ein. Der 32-Zoll-Bildschirm bietet serientypisch eine 1000R-Krümmung, also einen 1.000 Millimeter großen Krümmungsradius.

Wie der G7 weist der Neo G8 kein Ultrawide-Seitenverhältnis auf, sondern ist im 16:9-Format gehalten. Der 4K-Monitor löst entsprechend mit 3.840 x 2.160 Pixeln auf. Der Odyssey Neo G8 unterstützt eine Bildwiederholrate von maximal 240 Hertz, was angesichts der Auflösung ein neuer Rekord ist – 165 Hertz waren bei 4K-Monitoren das bisherige Maximum. Zusätzlich betrage die Reaktionszeit nur eine Millisekunde und AMD FreeSync Premium Pro sowie Nvidia G-Sync werden unterstützt.

Bild: Samsung

Mini-LEDs für bis zu 2.000 Nits

Nach dem Neo G9 verbaut der Hersteller beim neuen Modell ebenfalls eine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung, was eine Maximalhelligkeit von 2.000 Nits ermöglichen soll. Die Helligkeit wird Samsung zufolge in 4.096 Schritten (12 Bit) gesteuert, um ein Kontrastverhältnis von 1.000.000:1 zu erreichen. Abseits der steuerbaren Core-Beleuchtung gibt es auf der Rückseite zweimal HDMI 2.1 sowie einmal DisplayPort 1.4.

Informationen zur Verfügbarkeit und zum Preis des Gaming-Monitors liegen derzeit noch nicht vor. Der 49 Zoll große Odyssey Neo G9 kostet offiziell 2.199 Euro und 4K-Monitore mit 32 Zoll und 144 Hertz gibt es zurzeit ab 1.000 Euro. In Anbetracht der Mini-LED-Technologie ist schätzungsweise von mindestens 1.500 Euro auszugehen.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tim Metzger

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.