Xiaomi Redmi Pad geleakt: Konkurrenz für das Realme Pad?

Die 5G-Variante könnte besser ausgestattet sein
News Xiaomi  /  
Bild: Abhishek Yadv

Es sind erste Details zur technischen Ausstattung des Xiaomi Redmi Pad aufgetaucht. Die Informationen stammen von Pricebaba und beziehen sich vornehmlich auf die 4G-Version des Tablets. Daneben soll ebenfalls ein 5G-Modell mit einer allgemein besseren Technik erscheinen.

Update vom 30. September 2022:

Das Xiaomi Redmi Pad wird voraussichtlich am 4. Oktober zusammen mit dem Xiaomi 12T angekündigt. Nun zeigt sich das Tablet bereits im Vorfeld in einem ersten Hands-On-Video, welches vom spanischen YouTuber Eufracio Lopez 502 stammt. In dem Video werden einige bereits vermutete Spezifikationen des Tablets bestätigt. Demnach setzt es im Inneren auf den MediaTek Helio G99, der mit 4 GB RAM kombiniert wird.

Auf der Front sitzt ein 10,61 Zoll großes IPS-Panel mit einer Auflösung von 2.000 × 1.200 Pixeln. Dazu gibt es laut älteren Leaks 90 Hz und eine Helligkeit von bis zu 400 Nits. Angetrieben wird das Ganze scheinbar durch einen 8.000 mAh starken Akku, welcher mit bis 22,5 Watt geladen werden kann. Die gesamte Hardware findet in einem dünnen Aluminium-Gehäuse Platz. An der Unterseite befinden sich wohl zwei Lautsprecher, während die Rückseite eine einzelne 8-MP-Kamera beherbergt.

Ursprünglicher Artikel vom 12. September 2022:

Erst kürzlich hat der Leaker Abhishek Yadav ein Renderbild veröffentlicht, auf dem nicht nur das Xiaomi 12T, sondern auch das Xiaomi Redmi Pad zu sehen ist. Das Bild zeigt die Rückseite des Gerätes samt der einzelnen 8-MP-Kamera, die in einem rechteckigen Kameramodul platziert ist. Beim Redmi Pad wird es sich Gerüchten zufolge um ein Einsteiger-Tablet handeln, das mit dem Realme Pad konkurrieren soll. Demnach wird Xiaomi das Tablet als 4G- und als 5G-Variante anbieten, wobei letztere besser ausgestattet sein dürfte.

Im Inneren des Redmi Pad 4G wird wohl ein MediaTek Helio G99 werkeln, der auch im Poco M5 zum Einsatz kommt. Der Chip bietet zwei Hochleistungskerne vom Typ ARM-Cortex-A76 sowie fünf sparsame Cortex-A55-Kerne. Je nach Speichervariante stehen dem SoC drei oder vier Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Das 5G-Modell könnte auf einen moderneren Chip setzen, da der G99 lediglich ein LTE-Modem besitzt. Bisher ist aber nicht klar, um welche Plattform es sich handeln könnte.

Das Xiaomi Redmi Pad 5G zeigt sich in einem ersten Hands-On Bild (Bild: Weibo)

Auf der Front wird scheinbar ein 11,2 Zoll großes IPS-Display zu finden sein, dessen Auflösung bisher unbekannt ist. Angetrieben wird das Ganze durch einen 7.800 mAh starken Akku, der in der 4G-Version wohl mit 22,5 Watt geladen wird. Beim teureren Modell verbaut Xiaomi angeblich eine 67 Watt Schnelllade-Funktion. Die gesamte Hardware soll in einem kantigen Aluminium-Gehäuse mit flacher Rückseite Platz finden.

Bisher keine Details zur 5G-Variante bekannt

Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, wann das Xiaomi Redmi Pad erscheinen wird. Laut Pricebaba wird das 4G-Tablet in der 64 GB-Version hierzulande 250 Euro kosten, während das 128 GB-Modell für 350 Euro den Besitzer wechseln wird. Zum Preis der 5G-Variante ist bisher nichts bekannt. Allerdings dürfte der Preis oberhalb der 400-Euro-Marke liegen.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Arian Krasniqi …ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft. Neben der Arbeit studiert Arian an der RWTH Aachen Umweltingenieurswissenschaften.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.