Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Hyundai Ioniq 5 N: 650 PS Elektroauto mit „Kupplungskick“

Neues Modell erscheint im Frühjahr 2024

Hyundai hat mit dem Ioniq 5 N eine neue Version des bekannten Elektroautos vorgestellt. Das kommende Fahrzeug basiert weiterhin auf der E-GMP-Plattform und nutzt zwei Elektromotoren mit insgesamt 478 kW Leistung.

Die Zukunft des Automobils ist elektrisch. Entsprechend stellen die bekannten Hersteller zunehmend auf Elektromobilität um, wobei vor allem chinesische Anbieter den Markt vorantreiben. Auch VW, Ford und Co. bieten immer mehr solcher Modelle an. Nun hat Hyundai mit dem Ioniq 5 N ein neues Modell angekündigt, bei dem es sich im Kern um einen Kia EV6 GT handelt. Allerdings kommt der Waagen im Vergleich zum Kia mit einigen Kniffen daher.

Hyundai setzt hier auf die E-GPM-Plattform, wobei insgesamt zwei Elektromotoren zum Einsatz kommen. Die Leistung liegt dabei bei 448 kW (609 PS) respektive 479 kW (650 PS). Hiermit soll eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,4 Sekunden möglich sein. Die normale Version benötigt hierfür knapp 8,5 Sekunden. Zur Fahrleistung hat sich der Hersteller nicht geäußert, größere Überraschungen bei der Reichweite dürfte es aber nicht geben. Der Ioniq 5 N besitzt einen bis zu 84 kWh großen Akku, der vermutlich bis zu 500 km WLTP-Reichweite ermöglichen wird. Geladen wird das Auto mit bis zu 350 kW.

Zu den weiteren Highlights gehören der N Drift Optimizer sowie ein „Kopplungskick“, mit dem das Fahrgefühl eines heckgetriebenen Verbrenners imitiert wird. Dazu gibt es einen N Race-Modus, um persönliche Bestzeiten zu fahren. Bisher ist nicht klar, wie viel die neue N-Version kosten wird. Vermutlich wird das Auto im Frühjahr 2024 für etwa 80.000 Euro an den Start gehen. Der erwähnte Kia EV6 GT ist bereits für etwa 72.900 Euro verfügbar, verzichtet aber auf die Verbrenner-Nachahmungen.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi Redakteur

Seit 2021 schreibt er News und Artikel für Allround-PC und kommt ursprünglich aus dem Bereich der Hardware-Komponenten. Inzwischen berichtet er aber auch über verschiedene Gadgets, Smartphones sowie Tablets und informiert als ehemaliger Umwelt­ingenieursstudent über Neuheiten im Bereich der PV-Technik.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^