.X92573 Anzeige
.X92573 .X92573

iPhone 15 Pro (Max): Hitzeproblem soll iOS Update beheben

Ein Software-Update soll's richten
Apple

Apple hat offiziell bestätigt, dass das iPhone 15 Pro Max ein Hitzeproblem hat. Im selben Atemzug hat der Hersteller jedoch einen Bugfix angekündigt, mit dem das Problem behoben werden soll.

Seit dem Launch des iPhone 15 Pro Max sind vermehrt Berichte über etwaige Probleme aufgetaucht. Hierzu zählt auch ein Hitzeproblem, das vermutlich durch den verbauten Apple A17 Pro Chip verursacht wird. Dabei wird der Chip nicht nur unter Volllast, sondern auch bei alltäglichen Aufgaben warm. Die Hitzeentwicklung hat zudem zur Folge, dass der Chip drosseln muss, wodurch es zu einer Leistungsminderung kommt.

Apple äußert sich zu dem Problem

Nun hat Apple ein Statement gegenüber Forbes und Bloomberg abgegeben und das Problem somit bestätigt. Demnach konnte der Hersteller einige Situationen finden, in denen es zu einer übermäßigen Erhitzung kommt. Des Weiteren kann es einige Tage nach dem Einrichten oder dem Wiederherstellen des Gerätes zu einer erhöhten Hintergrundaktivität kommen. Dadurch würde sich das Smartphone ebenfalls wärmer anfühlen.

Apple A17 Pro
Der Apple A17 Pro des iPhone 15 Pro Bild: Apple

Bugfix für das iPhone 15 Pro Max

Daneben soll auch iOS 17 einen Fehler beinhalten, der in Kürze durch ein Software-Update behoben wird. Ein weiteres Problem betrifft einige Drittanbieter-Apps, darunter Instagram, Uber sowie das Spiel Asphalt 8. Apple arbeitet aktuell mit den App-Entwicklern zusammen an einer Lösung, damit es nicht mehr zu einer Überlastung des Chips kommt. Entsprechende Updates sollen demnach in Kürze zum Download bereitstehen.

Zudem verspricht der Hersteller, dass der Bugfix für das iPhone 15 Pro Max zu keiner Leistungsminderung führen wird. Auch soll das Titan-Gehäuse nicht für die stärkere Wärmeentwicklung verantwortlich sein. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Thematik weiter entwickeln wird. Zuletzt sorgte das iPhone 15 Pro Max für Schlagzeilen, als es den Bendtest des YouTubers JerryRigEverything nicht unbeschadet überstehen konnte.

iOS 17.0.3 bringt Abhilfe

Update vom 05.10.2023: Ab sofort steht iOS 17.0.3 zum Download bereit. Das neue Update ist rund 451 MB groß und beinhaltet einige „wichtige Fehlerbehebungen“ sowie Sicherheitsupdates. Zudem behebt die neue Software-Versionen „ein Problem, das zu einer Überhitzung“ führen kann. Wie genau Apple dieses Problem gelöst hat, geht aus dem Changelog nicht hervor. Denkbar wäre es, dass der Maximaltakt des Prozessor leicht gesenkt wurde, um die Verlustleistung zu reduzieren. Andernfalls wurde eventuell ein Software-Fehler behoben, der eine stärkere Last verursacht hat.

Beitrag erstmals veröffentlicht am 03.10.2023

Quellen
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi

…ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^