Mit Satelliten-Kommunikation: Samsung arbeitet an neuem Exynos-Modem

Auch hochauflösende Bilder & Videos können verschickt werden!
Samsung Themen

Samsung hat ein erstes 5G-Modem erfolgreich getestet, das mit einer NTN-Technologie (nicht-terrestrische Netze) ausgestattet ist. NTN-Modems ermöglichen die direkte Kommunikation zwischen einem Smartphone und einem Satelliten, wovon auch abgelegene Regionen profitieren. Zukünfte Exynos-Modems sollen mit dieser Technik ausgestattet sein.

Bei der iPhone 14-Serie (Test: iPhone 14 Pro) handelt es sich um eine der ersten Smartphone-Reihen, bei denen eine Satelliten-Kommunikation integriert wurde. Allerdings ist Apples Variante relativ eingeschränkt und ermöglicht nur das Absetzen von Notrufen. Auf der CES 2023 folgte Qualcomm mit Snapdragon Satellite. Im Gegensatz zu Apple nutzt der Chip-Hersteller das Iridium Netz, um jeden Teil der Erde abzudecken. Dabei ist sogar eine Zwei-Wege-Kommunikation möglich, wodurch auch das Verschicken von normalen SMS-Nachrichten möglich ist.

Bild: Samsung

Nun hat auch Samsung als weiterer großer Chip-Hersteller eine entsprechende Technologie vorgestellt. Samsungs Satellitentechnologie basiert auf dem 5G-NTN-Standard und nutzt sogenannte LEO-Satelliten (Low Eart Orbit). Als Referenzplattform dient das Exynos-Modem 5300, das die Satelliten-Position möglichst genau vorhersagen soll. Dadurch sollen die durch Doppler-Verschiebungen verursachten Frequenzabweichungen reduziert werden. Laut Samsung werden kommende Exynos-Modems mit NTN-Technik das Senden und Empfangen von SMS sowie den Austausch von hochauflösenden Bildern und Videos unterstützen.

Die Integration eines NarrowBand-IoT soll zudem dafür sorgen, dass separate Hochleistungs-Antennenchips in Smartphones überflüssig werden. NTN soll außerdem die Grundlage für das 6G-getriebenen Internet of Everything (IoE) bilden und die Kommunikation in ablegenden Regionen vereinfachen. Besonders Menschen in Bergregionen, Wüsten und auf dem Ozean könnten hiervon profitieren. Auch die Kommunikation in Katastrophengebieten wäre hiermit möglich. Des Weiteren spricht der Hersteller davon, dass die zukünftige urbane Luftmobilität (UAM) durch die neue Technik unterstützt wird.

In der Ankündigung spricht Samsung davon, dass die Exynos-Modems der neusten Generation über eine NTN-Integration verfügen werden. Bisher ist allerdings nicht klar, wann die ersten Gerät erscheinen werden, die mit einem solchen Modem ausgestattet sind. Bereits im letzten Jahr gab es Gerüchte, laut denen das Galaxy S23 Ultra (Test) über ein Satelliten-Kommunikationsfeature verfügen wird. Allerdings stellten sich diese Vermutungen als falsch heraus.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi

…ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^