Xiaomi Mi 10 mit Snapdragon 865 für nächstes Jahr angekündigt

Neues Flaggschiff mit dem schnellsten Android-Prozessor 1 Min. lesen
News xiaomi  / Niklas Ludwig

Xiaomi hat im Rahmen des Qualcomm Snapdragon Tech Summit 2019 das Xiaomi Mi 10 angekündigt. Der Nachfolger des Mi 9 soll im nächsten Jahr erscheinen und wird bereits mit dem neuen Snapdragon 865 ausgestattet sein.

Schneller SoC für das Xiaomi Mi 10

Lin Bin, seines Zeichens Präsident von Xiaomi, hat gestern auf dem Qualcomm Snapdragon Tech Summit 2019 das Xiaomi Mi 10 bestätigt. Mit Details hat Lin Bin sich jedoch zurückgehalten und teilte lediglich mit, dass das Smartphone mit dem Snapdragon 865 ausgestattet sein wird.

Xioami Mi 10 Snapdragon 865

Es kommt somit erneut der schnellste Qualcomm-Prozessor in der Mi-Reihe zum Einsatz. Zum Snapdragon 865 sind ebenfalls nur wenige Details bekannt, es steht jedoch fest, dass dieser in Kombination mit dem X55-Modem 5G-fähig ist. Es kann daher davon ausgegangen werden, dass das Xiaomi Mi 10 ein 5G-Smartphone sein wird. Laut Lin Bin können wir nächstes Jahr mit über zehn 5G-Smartphones von Xiaomi rechnen.

Kamera-Upgrade mit höherer Auflösung

Xiaomi hat mit dem Note 10 derzeit ein Smartphone im Portfolio, das mit einer Penta-Kamera ausgestattet ist. Der 108-Megapixel-Hauptsensor könnte seinen Weg womöglich auch in das Mi 10 finden. Es kann auch sein, dass Xiaomi einen neuen Sensor nutzen wird, wir gehen allerdings fest davon aus, dass der Sensor höher auflösen wird als der 48-Megapixel-Sensor des Mi 9 (zum Testbericht).

Das Xiaomi Mi 9 ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich, unter anderem in einer Pro- sowie einer Lite-Variante. Es ist davon auszugehen, dass der Nachfolger ebenfalls solche Ableger in Form des Xiaomi Mi 10 Pro und Mi 10 Lite bieten wird.

Xiaomi wird sein neues Flaggschiff vermutlich im Februar nächsten Jahres vorstellen. Zu diesem Zeitpunkt findet wieder der Mobile World Congress statt, in dessen Rahmen der chinesische Smartphone-Hersteller letztes Jahr das Mi 9 vorgestellt hat.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.