Apple-Event wohl am 23.3.: Diese Neuheiten werden erwartet

Bekannter Leaker sagt Keynote-Termin voraus 2 Min. lesen
News apple  / Tim Metzger
Bild: Apple

Der zuverlässige Apple-Leaker Jon Prosser prophezeit auf Twitter ein Event am 23. März. Entsprechend würde Apple erneut mit einem OnePlus-Termin kollidieren. Die voraussichtlichen Produktneuheiten nannte Prosser ebenfalls. Näheres dazu lest ihr nachfolgend.

Schon längere Zeit kursiert das Gerücht, dass im März ein Apple-Event stattfinden wird. Jon Prosser zufolge ist es am 23. März so weit. Der Leaker machte sich letztes Jahr mit exklusiven Vorabinfos zum iPhone SE (2. Gen.) einen Namen und verrät seitdem regelmäßig Details zu unveröffentlichten Apple-Produkten. Am 23. März findet außerdem die Vorstellung der OnePlus-9-Serie statt. Ein solches Szenario gab es bereits 2018, wo der chinesische Hersteller kurzfristig das Debüt seines OnePlus 6T um einen Tag verschob, um Apples Termin auszuweichen. Ob sich dies 2021 wiederholt, bleibt abzuwarten, bis Apple das prophezeite Event bestätigt.


Laut Jon Prosser stehen folgende Neuheiten derzeit bereit: AirTags, iPad Pro, AirPods, Apple TV. Ende Februar hieß es vom Leaker lediglich, dass die AirTags und iPads im März enthüllt werden sollen. Ob Apple die vier Neuheiten also tatsächlich allesamt am 23. März präsentiert, ist unklar. Etwa die AirTags sollten eigentlich schon im Oktober neben der iPhone-12-Serie starten. Die smarten Schlüsselfinder lassen sich wohl über den Ultrabreitbandchip U1 genau orten, der in den iPhone-11- und iPhone-12-Modellen sowie in der Apple Watch Series 6 und dem HomePod mini steckt.

Schon im Oktober 2020 zeigte Prosser Konzeptbilder der AirPods Studio und AirTags. Ersteres Design hat sich mittlerweile bestätigt. (Bild: Jon Prosser)

Das neue iPad Pro erscheint vermutlich wieder in zwei Größen. Gerüchten zufolge spendiert der Hersteller den beiden Premium-Tablets ein Redesign und wechselt beim Display von IPS-LCD- auf Mini-LED-Technologie. Dies dürfte für eine deutlich höhere Helligkeit sorgen, was gleichzeitig auch HDR verbessert. Obendrein ist mit dem A14 Bionic oder einer leicht schnelleren X-Variante des Prozessors zu rechnen, da der Chip schon im iPad Air 4 zum Einsatz kommt. Bei den AirPods sind sogenannte AirPods 3 möglich, die ein Design wie das Pro-Modell erhalten sollen. Welche Verbesserungen es bei einem neuen Apple TV geben könnte, ist nicht klar. Ob das Unternehmen aus Cupertino tatsächlich einen Livestream hält oder die Produkte still und heimlich auf der Webseite veröffentlicht, bleibt abzuwarten.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.