Honor 50 kommt im Juni mit Google-Apps und Snapdragon-SoC

Offizielle Infos von Honor Deutschland 2 Min. lesen
News honor  / Tim Metzger
Bild: Weibo (ZEALER)

Nachdem sich Honor im November 2020 von Huawei getrennt hatte, erscheinen mit der Honor-50-Serie mindestens zwei neue Smartphones. Google-Dienste kehren offiziell zurück und unter anderem kommt ein Snapdragon-Prozessor der oberen Mittelklasse zum Einsatz.

Der Twitter-Account von Honor Deutschland bestätigte kürzlich den baldigen Start der neuen Premium-Serie Honor 50, die offenbar im Juni vorgestellt wird. Neben der Information, dass als Prozessor im Honor 50 der Qualcomm Snapdragon 778G dient, beantwortete die ehemalige Huawei-Tochtermarke auf Twitter auch ein paar wichtige Fragen. Inzwischen wurden einige der Tweets bereits wieder gelöscht, doch die Reaktionen im Thread sprechen für sich.


Google-Dienste sind endlich wieder an Bord, nachdem sie seit der Honor-30-Serie aufgrund des Huawei-Embargos verschwunden waren. Die vom US-Embargo betroffenen Modelle bekommen allerdings nicht nachträglich Zugang zu den Google-Diensten. Neben einem Premium-Smartphone gibt es bei der neuen Serie wohl auch ein Mittelklassemodell. Unserer Einschätzung zufolge dürfte das Honor 50 der Mittelklasse angehören und den bereits bestätigten Snapdragon 778G aufweisen, während das Premiummodell Honor 50 Pro heißen und den Snapdragon 888 oder Snapdragon 870 beinhalten könnte. In der Vergangenheit arbeiteten in Honor-Modellen stets Kirin-Prozessoren aus der Huawei-Chipschmiede HiSilicon.

Starke Kamera-Ausstattung?

Einem mutmaßlich offiziellen Renderbild aus dem Weibo-Netzwerk zufolge orientiert sich das Design der Rückseite am Honor V40 Lite, das Honor im März für China vorstellte. Der rechteckige Ausschnitt der unteren linken Kamera weist auf ein Periskopmodul für eine hohe Telebrennweite hin und daneben sitzt wohl eine Ultraweitwinkelkamera. Im oberen der beiden Ringe befindet sich ein großer Hauptsensor, der Gerüchten zufolge mit 50 Megapixeln auflösen soll. Vermutlich kommt wie bei den Huawei-P-Modellen ein Sony-Sensor mit RYYB-Matrix zum Einsatz (gelbe Subpixel für bessere Low-Light-Performance).

Mutmaßliches Renderbild des Honor 50 (Bild: Weibo-Account ZEALER)

Näheres zu den Honor-50-Smartphones ist derzeit nicht bekannt, doch der chinesische Hersteller dürfte in den nächsten Wochen den Vorhang fallen lassen. In der Vergangenheit positionierten sich Modelle wie das Honor 20 (Pro) als „Flaggschiff-Killer“, also gut ausgestattete Oberklasse-Smartphones mit kleineren Kompromissen für relativ niedrige Preise.


Quellen :

Honor Deutschland (Twitter)
MobiFlip (Via)
Sparrowsnews (Via)


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.