LG OLED Flex: Biegbarer 42-Zoll-TV auf der IFA ausgestellt

Flach oder bis zu 900R
News LG  /  
Bild: LG

Auf der IFA 2022 stellt LG mit dem OLED Flex einen auf Knopfdruck biegbaren 42-Zoll-Fernseher aus. Per Fernbedienung wechselt der Bildschirm vom flachen Zustand zum Curved-Zustand. Voraussichtlich noch dieses Jahr soll der OLED-TV auf dem Markt erscheinen.

Bereits zur CES 2021 zeigte LG mit dem Cinematic Sound OLED einen 48 Zoll großen Bildschirm, der auf Wunsch zwischen flach und 1000R-Krümmung wechseln konnte. Im Mai 2022 demonstrierte der südkoreanische Hersteller auf der SID Display Week einen neueren Prototyp mit einer Diagonale von 42 Zoll (1,07 Meter). Jetzt kündigte LG im Rahmen der IFA den LG OLED Flex (Modell LX3) an, bei dem es sich um den „weltweit ersten biegbaren 42-Zoll-OLED-Bildschirm“ handelt. 

Mit dem Corsair Xeneon Flex 45WQHD240 gibt es auf der Messe derzeit einen ähnlichen Bildschirm zu sehen, welcher allerdings für den Schreibtisch-Einsatz vorgesehen ist und zudem manuell mit den Händen gekrümmt werden muss. Das vermutlich gleiche 45-Zoll-Panel nutzt übrigens auch der neue sowie dauerhaft auf 900R gekrümmte LG UltraGear 45GR95QE.

In verschiedenen Stufen biegbar

Der mit 42 Zoll etwas kleinere LG OLED Flex kann sich in 20 Stufen beziehungsweise in Fünf-Prozent-Schritten auf einen Krümmungsradius von maximal 900R biegen. Zusätzlich lässt sich das Display manuell um zehn Grad nach vorn oder um fünf Grad nach hinten neigen und um 140 Millimeter in der Höhe verstellen. Des Weiteren beinhaltet der Fernseher zwei 40-Watt-Lautsprecher sowie eine Rückseitenbeleuchtung, die sich ähnlich wie Ambilight mit Video- oder Audioinhalten synchronisieren lässt.

Bild: LG

Als Bildschirm dient ein aktuelles Evo-Panel, wie es auch in einigen der diesjährigen OLED-Fernseher zum Einsatz kommt. Evo-Panels bieten in erster Linie eine höhere Maximalhelligkeit im Vergleich zur Vorgängergeneration. Das Panel löst in UHD (3.840 × 2.160 Pixel) auf und hat eine Bildwiederholrate von 120 Hertz. Die Reaktionszeit wird mit 0,1 Millisekunden angegeben und neben HDMI 2.1, G-Sync und FreeSync weist der OLED Flex noch weitere Gaming-Features auf: ein KVM-Switch, ein 21:9-Modus, und eine Multi-View-Funktion.

Marktstart angeblich noch 2022

Der Fernseher wird am LG-Stand in Halle 18 des Messegeländes ausgestellt. Einen Verfügbarkeitszeitraum und Preis nannte der Hersteller in der offiziellen Mitteilung nicht. Wie ComputerBase berichtet, soll er jedoch bald in die Massenfertigung gehen und es werde ein Marktstart im Oktober anvisiert.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tim Metzger

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.