Nothing Phone (1): Smartphone startet wohl ab 470 Euro

Mit transparentem Look für 500 Euro?
News  / Leonardo Ziaja
Bild: Nothing

Zum Nothing Phone (1) gibt es bisher nur sehr wenige Details. Dennoch wird das erste Smartphone vom Start-up des OnePlus-Co-Gründers Carl Pei mit großem Hype erwartet. Als Launch wurde bisher stets der Sommer 2022 genannt, doch im Juli soll es nun endlich soweit sein.

Update vom 01. Juli 2022:

Hoppla, da hat Amazon Deutschland mal eben (vermeintliche) Preise für das Nothing Phone (1) durchsickern lassen. Doch nicht nur das, auch die drei geplanten Speichervarianten sowie ein mögliches Verfügbarkeitsdatum wurden vom Online-Shop enthüllt. Die jeweiligen Produktseiten sind zwar mittlerweile offline, doch ihr wisst – das Internet vergisst nicht.

Die möglichen Varianten und Preise:

  • 8 GB RAM + 128 GB Speicher – 469,99 Euro
  • 8 GB RAM + 256 GB Speicher – 499,99 Euro
  • 12 GB RAM + 256 GB Speicher – 549,99 Euro

Laut Amazon soll das Nothing Phone (1) erst am 26. Oktober 2022 erscheinen, was ausgesprochen spät wäre. Es ist aber gut möglich, dass Nothing das Smartphone erst über die eigene Seite mit Einladungscodes und dann etwas später über Fachhändler und Online-Shops vertreiben möchte.

Allerdings hat Amazon unweigerlich auch Spezifikationen veröffentlicht. So bestätigt sich die bisher vermutete Ausstattung größtenteils. Im Fokus steht ein Snapdragon 778G+, ein 4.500 mAh Akku mit 45 Watt Laden und ein 6,55 Zoll OLED mit 120 Hz Bildrate. Der Lieferumfang scheint jedoch etwas dürftig auszufallen, neben dem Smartphone sind nur eine Displayschutzfolie (vermutlich voraufgetragen) und ein USB-Kabel im Karton. Nothing scheint jedoch, wie auch Samsung und Apple, auf ein Netzteil zu verzichten.

Update vom 29. Juni 2022:

Die Warteliste des Nothing Phone (1) füllt sich, mittlerweile warten schon über 169.000 Interessent*innen auf eine Reservierung des Smartphones. So langsam kommen auch weitere Details und Gerüchte an die Oberfläche, so unter anderem ein schwarzes Modell – was besonders in Kombination mit der LED-Signatur für Aufsehen sorgen dürfte.

Quelle: Twitter (@ishanagarwal24)

Darüber hinaus nennt die Webseite RootMyGalaxy, die bisher eher weniger Leaks lieferte, ein paar Spezifikationen. So soll das Smartphone über einen Snapdragon 778G+ verfügen, was mittlerweile von Nothing (exklusiv für Input) bestätigt wurde. Dem SoC stehen wohl, je nach Wahl, 8 GB oder 12 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Der interne Speicher soll bis zu 256 GB Kapazität bieten. Dazu gesellt sich wohl ein Akku mit 4.500 mAh, welcher über USB-C mit maximal 45 Watt geladen wird.

Auf der Front ist die Rede von einem 6,55 Zoll großen OLED-Display mit 120 Hz Bildrate und integriertem Fingerabdrucksensor. Für Selfies ist die Rede von einer 16 MP Frontkamera in Punch-Hole-Form. Rückseitig wird eine 50 Megapixel Hauptkamera sowie eine zweite Kamera mit 16 MP erwartet, vermutlich mit Ultraweitwinkellinse.

Preislich soll das Nothing Phone (1) bereits bei 397 US-$ starten, was umgerechnet aktuell etwa 375 Euro entspricht. Das Topmodell mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher soll wohl 456 US-$ kosten, was derzeit ungefähr 430 Euro sind. Ob diese Preise wirklich stimmen, wird sich am 12. Juli bei der offiziellen Vorstellung zeigen.

Update vom 26. Juni 2022:

Nothing wird das Phone (1) am 12. Juli offiziell vorstellen, doch bis dahin lässt sich das Smartphone bereits vorbestellen. Wie damals OnePlus mit ihrem ersten Smartphone setzt nun auch Nothing auf ein Invite-System mit Warteliste. Wer einen Invite-Code erhält, kann sich für 20 € einen Vorbestellerplatz für das Smartphone sichern. Diese Reservierung muss dann innerhalb von 48 Stunden passieren.

Bild: Nothing

Die richtige Bestellung lässt sich dann zum Launch-Day durchführen. Was das Gerät am Ende dann kosten wird, ist allerdings weiterhin unbekannt. Die bereits bezahlte „Anzahlung“ wird jedoch abgezogen, zudem kommt noch ein 20 € Gutschein für Zubehör zum Smartphone oder die Ear (1) In-Ear Kopfhörer dazu.

Update vom 22. Juni 2022:

Nachdem Nothing mittlerweile das Design des Phone (1) enthüllt hat, durfte nun YouTuber MKBHD das Smartphone und dessen einzigartige Rückseite etwas genauer unter die Lupe nehmen. Im Fokus stand dabei auch das sogenannte „Glyph Interface“, also die LED-Beleuchtung. Sie kann, wie eine Benachrichtigungs-LED (wer sich noch daran erinnert), über eingehende Anrufe, Nachrichten oder den Ladezustand informieren.

Darüber hinaus scheint es diverse Einstellungs- und Personalisierungsmöglichkeiten zu geben, zum Beispiel eigene Lichteffekte für ausgewählte Kontakte. Wenn das Smartphone mit dem Display nach unten hingelegt wird, aktiviert sich zudem der Silent-Modus – dann werden Benachrichtigungen nur noch über die LEDs ausgespielt. Für Fotos oder Videos können die LEDs auch zur Beleuchtung genutzt werden.

Update vom 15. Juni 2022:

Und kaum später enthüllt Nothing das Design des Phone (1) vollständig, knapp einen Monat vor der offiziellen Präsentation. Wie bereits von einigen Teasern und fanbasierten Renderbildern zu erwarten war, verpasst Nothing dem Smartphone einen eher ungewöhnlichen Look. Es scheint, als ob die Rückseite teilweise transparent ist und so einen feinen Blick ins Innere zulässt. Auch die weißen Linien im Bereich der Kamera sowie der Ladespule für Wireless Charging fallen ins Auge. Wir sind gespannt, wie das Phone (1) in Echt aussehen wird, gefällt euch das Design?

Bild: Nothing

Update vom 14. Juni 2022:

Mit einem neuen Video heizt Nothing den Hype um das erste, eigene Smartphone nochmal etwas an. Neue Details zum Gerät selbst gibt es zwar nicht, am Ende des Videos ist das Phone (1) jedoch ganz kurz zu sehen – wenn auch etwas unscharf. Zudem gibt es viele Einblicke hinter die Kulissen bei Nothing und eine spannende Info: Das Smartphone wird wohl als Erstes bei StockX zu haben sein – einem Online-Marktplatz.

Update vom 13. Juni 2022:

Wenige Tage nach Bekanntgabe des offiziellen Launch-Termins zeigt sich das Nothing Phone (1) nun erstmals. Wie unter anderem 91mobiles berichtet, ist ein schmaler Werbebanner auf der indischen Seite Flipkart online gegangen. Dieses Bild zeigt nicht nur zwei blau-weiße Vögel, sondern auch den obersten Bereich der Smartphone-Rückseite. Mittlerweile hat Nothing das Bild auch offiziell auf Twitter geteilt.

Quelle: Nothing

Auf den ersten Blick fällt zunächst der kantige Rahmen auf, der höchstwahrscheinlich aus Metall besteht. Wie schon bei der im März angedeuteten Designzeichnung sitzt die Kamera oben links. Wie viele Sensoren Nothing jedoch verwendet, bleibt unklar. Viel spannender sind jedoch die Markierungen und kreisförmigen Andeutungen, die dem Smartphone einen etwas futuristischen Charakter verpassen könnten.

Das ganze Design werden wir wohl erst zum Launch-Event oder wenige Tage davor zu Gesicht bekommen. Dann dürfte es auch weitere Informationen zu den Spezifikationen geben, die bisher noch recht unklar sind.

Update vom 08. Juni 2022:

Wie Nothing nun auf Twitter bekannt gab, soll das Phone (1) auf einem Launch-Event am 12. Juli um 17 Uhr deutscher Zeit vorgestellt werden. Somit könnte es sich beim untenstehenden Datum, das uns vor knapp zwei Wochen zugespielt wurde, womöglich um den Marktstart des ersten Nothing-Smartphones handeln. Details zu Spezifikationen sind jedoch weiterhin unbekannt.

Ursprünglicher Beitrag vom 24. Mai 2022:

Uns wurden Informationen zugespielt, nach denen Nothing das Phone (1) am 21. Juli 2022 launchen wird. Das Datum soll von einem europäischen Händler stammen, die Quelle möchte allerdings unbekannt bleiben. Ob Nothing das Smartphone an diesem Tag offiziell vorstellt, beispielsweise in Form eines Launch-Events, oder ob das Gerät an diesem Tag in den Handel kommt, ist leider unklar.

Zu Ausstattung und Spezifikationen konnten uns keine neuen Details mitgeteilt werden, allerdings soll Nothing den Preisbereich um 500 Euro anpeilen. Das Phone (1) könnte daher ein preislich attraktives Mittelklasse-Smartphone mit transparentem Look und Wireless-Charging werden, sofern die ersten Teaser stimmen. Ob das Smartphone dann auch bei Mediamarkt bzw. Saturn vorbestellt werden kann, bleibt abzuwarten.

Als Partner hat sich Nothing bereits namhafte Hersteller wie Qualcomm, Google und Samsung ins Boot geholt. Ob das Phone (1) womöglich den neuen Snapdragon 7 Gen 1 erhält? Bei der Software setzt das Unternehmen jedenfalls auf eine eigene Android-Oberfläche namens Nothing OS. Dessen Design könnt ihr schon jetzt mit dem Nothing Launcher ausprobieren.

Was das Design angeht: Hierzu hat Carl Pei ein paar Einblicke und erste Skizzen gezeigt. Vor allem die kabellose Ladespule scheint im Fokus zu liegen und soll besonders ins Auge fallen. Es könnte also spannend werden, wie das Smartphone dann am Ende aussieht.

Wichtig: Da es sich hierbei um zugespielte Informationen handelt, solltet ihr diese mit etwas Vorsicht genießen.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.