Steam gibt es nun für ChromeOS als Beta

Über 100 unterstützte Spiele
News Google  /  
Gaming-Chromebooks aus Oktober 2022 (Bild: Google)

Der Steam-Client hat den Beta-Status in ChromeOS erreicht. Auf unterstützten Chromebooks lässt sich Steam nun installieren. Mehr als 100 Titel sind bereits spielbar.

Im April kündigte das ChromeOS-Team gemeinsam mit Valve eine Alpha-Version von Steam für das Chromebook-Betriebssystem an. Zugriff gab es darauf nur über den Dev-Channel, es wurden nur rund 50 Titel unterstützt und ein Chromebook mit Intel-Core-Prozessor der elften Generation (Tiger Lake) galt als Voraussetzung. Die Verfügbarkeit, Performance und Spiele-Unterstützung sind jetzt deutlich besser als zuvor. Google bietet neuerdings eine Beta-Version von Steam über den ChromeOS-Beta-Channel an (108.0.5359.24 oder höher).

Zusätzlich läuft Steam unter ChromeOS nun auf Geräten mit Ryzen 5000 ab Ryzen 3 sowie mit Intel Alder Lake (zwölfte Gen.) ab Core i3. Dies betrifft vorwiegend die im Oktober vorgestellten (Cloud-)Gaming-Chromebooks von Acer, Asus und Lenovo, aber auch einige HP-Modelle und der Framework-Laptop befinden sich auf der Support-Liste. Für ein optimales Spieleerlebnis empfiehlt das ChromeOS-Team einen Ryzen 5 oder Core i5 mitsamt 16 Gigabyte Arbeitsspeicher.

Proton für ungeprüfte Titel, bekannte Beta-Probleme

Die Liste der empfohlenen Spiele umfasst seit der Beta-Phase 100 Einträge und durch das Kompatibilitäts-Tool Proton (Steam Play), welches ebenso beim Steam Deck zum Einsatz kommt, lassen sich auch weitere Titel auf den Chromebooks spielen. 

Bekanntlich ist in der Beta-Phase nicht alles optimal, weshalb es noch einige Abstriche zur Windows-Version des Gaming-Clients gibt. Unter anderem funktionieren Easy Anti-Cheat und BattlEye derzeit nicht, in einigen Titeln fällt die Performance in den ersten Minuten schlecht aus, einige Spiele laufen nicht mit weniger als 16 Gigabyte Arbeitsspeicher, und externe Monitore werden nicht unterstützt. Aktuell steht kein Termin für den Stable-Release fest und auf einem Großteil der älteren Chromebooks wird Steam aufgrund der Hardware-Anforderungen wohl niemals erscheinen. 

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tim Metzger

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert