.a23292 Anzeige
.a23292 .a23292

Bluetti MultiCooler wird mit AC180T zum mobilen Kühlschrank

Neue Energiespeicher zeigen sich auf der CES 2024!
Bluetti Themen

Bluetti ist vor allem für Powerstations und Energiespeichersystem bekannt. Auf der CES 2024 hat der Hersteller einen ersten mobilen Kühlschrank vorgestellt, der optional per Akku betrieben werden kann. Hierfür wird eine Batterie der ebenfalls neuen AC180T benötigt. 

Aktuell findet in Las Vegas die CES 2024 statt und auch Bluetti ist dort mit einem Stand vertreten. Natürlich hat der Hersteller wieder einige neue Geräte im Gepäck, die man dort erstmals ausstellt. Hierzu zählt die neue AC180T Powerstation, die mit einer kleinen Besonderheit auftrumpfen kann. Der Energiespeicher verfügt über zwei Batterien mit 716,8 Wh, die einfach entnommen werden können. Die AC180T kann sowohl mit beiden als auch nur mit einer Batterie betrieben werden, wobei die zweite Batterie in diesem Fall für ein anderes Produkt genutzt werden kann. Hiermit lässt sich der Bluetti MultiCooler Kühlschrank betreiben. 

Bluetti AC70 Powerstation Anschlüsse

Bluetti AC70 Powerstation

Bei der Bluetti AC70 handelt es sich um eine Powerstation mit 768 Wh Kapazität. Der Hersteller verwendet hier sichere LFP-Zellen, die einem kompakten Gehäuse Platz finden. Die maximale Ausgangsleistung beträgt hier 2.000 Watt, wobei zwei AC-Steckdosen zur Verfügung stehen.

AC180T mit 1.433 Wh Kapazität

Die AC180T bietet eine Gesamtkapazität von 1.433 Wh, währen die maximale Ausgangsleistung mit 1.800 Watt angegeben wird. Über die App kann der sogenannte PowerLifting Modus aktiviert werden, wodurch bis zu 2.700 Watt ausgegeben werden können. In diesem Modus können aber nur ohm’sche Lasten, wie etwa Kühl- oder Heizprozesse, bedient werden. Natürlich kommen hier wieder LFP-Zellen zum Einsatz, die sicherer und langlebiger sind als herkömmliche Lithium-Ionen-Akkus.

Bluetti Swapsolar
Bild: Bluetti

Bluetti MultiCooler bietet Platz für 65 Getränkedosen

Deutlich spannender ist der Bluetti MulitCooler, bei dem es sich um einen transportablen Kühlschrank handelt. Ähnliche Produkte haben wir bereits von Anker und EcoFlow gesehen. Der MultiCooler bietet einen 40 Liter großen Innenraum, in dem Getränke und Lebensmittel untergebracht werden können. Laut Hersteller passen insgesamt 65 Getränkedosen hier rein. Dabei kann die Temperatur zwischen -20 °C und +20 °C eingestellt werden.

Bluetti MultiCooler
Bild: Bluetti

Eine Besonderheit des Ganzen ist außerdem die integrierte Eiswürfelmaschine, die innerhalb von einigen Minuten Eiswürfel produzieren soll. Hierfür verbaut Bluetti einen separaten Wassertank auf der Oberseite des Gerätes, in das eine Flasche Wasser gefüllt werden kann. Der Bluetti MultiCooler kann entweder per Netzstrom, Solar oder mithilfe der AC180T Batterie betrieben werden. Im Akkubetrieb soll eine Laufzeit von bis zu sechs Tagen möglich sein, allerdings ist die Nutzungsdauer stark von der eingestellten Temperatur abhängig. 

AC240: Neue Outdoor Powerstation

Daneben wurde eine weitere Powerstation vorgestellt, die wie die AC60 (Test) für den Outdoor Einsatz ausgelegt ist. Die AC240 ist ebenfalls nach IP65 vor Wasser und Staub geschützt und kann somit auch im Freien genutzt werden. Die Powerstation bietet eine Ausgangsleistung von 2.400 Watt sowie eine Kapazität von 1.536 Wh. Sobald das Ganze leer ist, wird der Speicher mit 2.400 Watt in nur 70 Minuten wieder vollgeladen. Das Aufladen per Solar ist ebenfalls möglich, der Ladevorgang hiermit dauert aber rund zwei Stunden. Eine USV Funktion mit etwa 15 ms Verzögerung ist auch vorhanden, sodass die AC240 den Betrieb eines PCs im Falle eines Stromausfalls aufrechterhalten kann.

Bluetti AC240
Bild: Bluetti
Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi

…ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^