.R74180 Anzeige
.R74180 .R74180

iOS 18: Apple bringt Künstliche Intelligenz auf das iPhone

Ein großer Schritt für iOS!
Apple

Künstliche Intelligenz rückt immer stärker in unseren Alltag – auch im Smartphone-Bereich. Entsprechend verwundert es nicht, dass immer mehr Hersteller entsprechende Funktionen implementieren. Auch Apple arbeitet aktuell wohl an KI-Funktionen, um etwa Siri auf dem iPhone intelligenter zu gestalten.

So berichtet der Bloomberg Journalist Mark Gurman in seinem wöchentlichen Newsletter, dass die iPhone Software mit iOS 18 deutlich umgekrempelt wird. Im Zentrum steht dabei die Neugestaltung von Siri. Apple zielt darauf ab, den digitalen Assistenten mithilfe von KI-Technologien zu verbessern, sodass Fragen im Stil moderner Chatbots wie ChatGPT beantwortet werden können. Das System befindet sich derzeit in der Testphase und wird laut internen Quellen als „Apple GPT“ bezeichnet.

Inzwischen hat sich auch Apple CEO Tim Cook zu Wort gemeldet und im Rahmen einer Investorenkonferenz bestätigt, dass Apple aktuell an KI-Technologien arbeitet. Demnach wird das Unternehmen die Ergebnisse dieser Entwicklung im späteren Verlauf des Jahres präsentieren.

Apple iPhone 15 in Schwarz

Apple iPhone 15

Bei der iPhone-15-Serie handelt es sich um die neuste Smartphone-Generation von Apple. Das iPhone 15 vereint einen Apple A16 Prozessor mit einem 6,1 Zoll großen Display mit Dynamic Island.

Erweiterung durch KI

Die Integration von Künstlicher Intelligenz in iOS 18 soll das Nutzererlebnis demnach auf ein ganz neues Level heben. Dazu gehören Funktionen wie das automatische Vervollständigen von Texten, Unterstützung beim Verfassen von Dokumenten in Pages oder das eigenständige Erstellen von Präsentationen in Keynote. Ein weiterer Schwerpunkt des Updates liegt auf der Erweiterung von Apples Entwicklungsumgebung Xcode, das um KI-basierte Werkzeuge ergänzt werden soll. Diese sollen Entwicklern helfen, Codefehler effizienter zu identifizieren und Codezeilen automatisch zu ergänzen.

Apple iPhone 15 Pro Max auf blauen Fließen mit Startbildschirm.

Integration von RCS

Ferner soll iOS 18 auch das Update sein, welches Rich Communication Services (RCS) auf das iPhone bringt. Erst vor wenigen Monaten hat der Konzern bekannt gegeben, dass diese Funktion im Laufe dieses Jahres für iPhones verfügbar sein wird. Dieses Feature ermöglicht es, erweiterte Nachrichtenfunktionen wie den Versand von Fotos und Videos oder Gruppenchats in iMessages auch bei Kommunikation mit Android-Geräten zu nutzen.

Vorstellung auf der WWDC

Es wird erwartet, dass iOS 18 im September 2024 veröffentlicht wird. Weitere Details zum Betriebssystem werden üblicherweise im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni von Apple bekannt gegeben. Bis dahin sollten noch weitere Informationen zum neuen Betriebssystem des kalifornischen Unternehmens auftauchen.

Allround-PC Preisvergleich

Beitrag erstmals veröffentlicht am 30.01.2024

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^