Ein 90 Hz Display, eine 48 Megapixel Hauptkamera und ein 5.000 mAh großer Akku – dieses Paket gibt es mit dem Oppo A54 5G für unter 250 Euro. Doch damit ist das günstige Oppo-Smartphone nicht allein und bekommt vor allem aus dem Hause Xiaomi starke Konkurrenz. Kann sich das A54 5G dennoch gegen Poco, Redmi & Co. behaupten? Wir haben den Test für euch gemacht!

Oppo hat die A-Serie im Frühjahr mit neuen Modellen ausgestattet, dabei gingen insgesamt vier neue Smartphones zwischen 250 und 390 Euro UVP an den Start. Erst vor kurzem hat der Hersteller aus Fernost die Modellreihe mit dem neuen A16 und A16s nach unten hin ergänzt. Das Oppo A54 5G kam im April für 269 Euro UVP auf den Markt, ist mittlerweile jedoch schon für 230-250 Euro* erhältlich – und des Öfteren auch mal während Rabattaktionen für unter 200 Euro.

Angebot: Das Oppo A54 5G gibt es derzeit bei MediaMarkt* oder Saturn* für nur 199 Euro statt 250 Euro! Dazu gibt es kostenlos die Oppo Enco W51 True Wireless In-Ear Kopfhörer!

Im Lieferumfang sind, neben dem Smartphone, noch eine transparente Schutzhülle, In-Ear Kopfhörer mit Klinkenanschluss sowie ein Ladegerät mitsamt USB-C auf USB-A Kabel enthalten. Zudem hat Oppo dem A54 5G bereits ab Werk eine Displayschutzfolie mit auf den Weg gegeben. Bedienungsanleitung und SIM-Tool sind natürlich ebenfalls mit im Karton.

Design und Verarbeitung

Das Oppo A54 5G muss sich keinesfalls vor deutlich teureren Smartphones verstecken. Statt Glasrückseite und Aluminiumrahmen setzt Oppo zwar auf Kunststoff, doch die Materialanmutung und Verarbeitung ist erstklassig. Vor allem ist die in Fantastic Purple gehaltene Rückseite sehr solide, was auf den ersten Blick nicht auf den Einsatz von Kunststoff schließen lässt. Der knallige Farbverlauf sticht definitiv hervor, alternativ gibt es das Smartphone auch im klassischen Schwarz. Die Front wird übrigens von widerstandsfähigem Panda Glas geschützt.

Für diese Preisklasse etwas unüblich, aber dennoch erfreulich: Die IPX2-Zertifizierung zum Schutz vor Tropfwasser. Damit lässt sich das Gerät nicht in Wasser eintauchen, leichter Regen sollte somit für das Oppo A54 5G kein Problem darstellen. Zum Entsperren gibt es einen Fingerabdrucksensor im Powerbutton (rechte Seite), der schnell und präzise arbeitet.

Tatsächlich liegt das A54 5G trotz 8,4 mm Dicke und 190 Gramm Gewicht doch recht gut in der Hand. Auch die abgerundeten Seiten der Rückseite machen das Smartphone zum Handschmeichler. Auf der Unterseite befinden sich ein USB-C Anschluss und eine 3,5 mm Klinke („long time no see“). Links sind dann die Lautstärkewippe und der SIM- sowie MicroSD-Kartenslot platziert.

Display

Auf der Front verpasst Oppo dem A54 5G ein 6,5 Zoll großes LCD-Panel mit FullHD+ Auflösung (2.400 x 1.080 Pixel) und erhöhter Bildrate von bis zu 90 Hz. Der Bildschirm soll eine Helligkeit von bis zu 550 nits erreichen, mit einem X-rite i1 Display Pro Profiler konnten wir bis zu 500 nits messen. Damit ist das Display für den Alltag ausreichend hell und macht auch bei direkter Sonneneinstrahlung eine gute Figur.

In der linken, oberen Ecke sitzt eine Punch-Hole. Hinter dem kreisrunden Ausschnitt versteckt sich die 16 Megapixel Frontkamera, doch dazu gibt es später noch ein paar Eindrücke. Die Seitenränder sind, bis auf den unteren Bereich, recht dünn gehalten.

Technik und Performance

Im Inneren des Oppo A54 5G arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 480 (Snapdragon-Übersicht), der aktuell „kleinste“ Chip mit 5G-Unterstützung (X51-Modem) für günstigere Einsteiger-Smartphones. Trotzdem verfügt der 8 nm SoC über acht Kerne und bis zu 2,0 GHz Taktfrequenz. Darüber hinaus sind noch 4 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 64 Gigabyte interner Speicher mit an Bord, letzterer kann per MicroSD-Karte um bis zu 256 Gigabyte erweitert werden.

SoC (Smartphone)Geekbench (Single, Multi)
Helio G35 (Oppo A16/A16s, 4/64 GB)- 1746 Punkte
- 1.003 Punkte
Snapdragon 480 (Oppo A54 5G, 4/64 GB)- 524 Punkte
- 1.635 Punkte
Snapdragon 732G (Poco X3, 6/128 GB)- 569 Punkte
- 1.794 Punkte
Snapdragon 765G (Oppo Reno 4 Pro, 12/256 GB)- 617 Punkte
- 1.809 Punkte
Snapdragon 888 (Oppo Find X3 Pro, 12/256 GB)- 1.127 Punkte
- 3.417 Punkte

Nutzer*innen profitieren besonders von der erhöhten Bildrate des Displays, denn mit 90 Hz werden bewegte Inhalte und Animationen deutlich flüssiger dargestellt. Für alltägliche Aufgaben ist die Leistung insgesamt gut, für zu anspruchsvolle Spiele oder schnelles Multitasking mit vielen Apps im Hintergrund ist das A54 5G jedoch nicht ausgelegt. Mit der Benutzeroberfläche ColorOS 11.1, basierend auf Android 11, lässt sich das Smartphone jedoch sehr angenehm bedienen.

Neben dem 5G-Modem verfügt das Oppo A54 auch über Wi-Fi 5, Bluetooth 5.1 sowie NFC zum mobilen Bezahlen. Dazu gibt es Dual-SIM mit zwei Nano-SIM-Karten, die sogar neben der MicroSD-Karte in einen Triple-Slot eingelegt werden können. Stereo-Lautsprecher sind dagegen nicht vorhanden, doch der unten platzierte Mono-Speaker kann trotzdem mit einem recht soliden Klangprofil punkten.

Akku – Laufzeit und Laden

Der Akku bietet eine Kapazität von 5.000 mAh, das könnte für laaaange Laufzeiten sorgen. Tatsächlich erreicht das Oppo A54 5G im PCMark Battery Test (Work 3.0) bei fixierten 300 nits Bildschirmhelligkeit, mit 90 Hz sowie aktiviertem WLAN und GPS einen Wert von 11 Stunden und 39 Minuten, ehe die Restladung noch 20 % beträgt.

Während zumindest die Laufzeit überzeugen kann, so gibt es beim Aufladen leider einen dicken Dämpfer: Das Oppo A54 5G könnte mit bis zu 18 Watt aufladen, hat jedoch nur ein Ladegerät mit bis zu 10 Watt im Lieferumfang. Damit braucht das Smartphone knapp 135 Minuten für eine vollständige Ladung. Wer also ein leistungsfähigeres Netzteil zur Hand hat, könnte die Ladezeit etwas verringern. Ein Upgrade auf mindestens 30 Watt wäre auf jeden Fall sinnvoll gewesen, denn 10 Watt ist für ein Smartphone im Jahre 2021 definitiv nicht mehr State of the Art.

Kamera – Beispielfotos und Eindruck

Auf der Rückseite verbaut Oppo gleich vier Kamerasensoren, darunter eine 48 Megapixel Hauptkamera mit ƒ/1.8 und EIS (elektrische Bildstabilisierung). Dazu gesellen sich ein 8 Megapixel Ultraweitwinkel, ein 2 Megapixel Makro und ein 2 Megapixel Tiefensensor. Kann die Quad-Kamera in der Praxis überzeugen?

Für den Alltag und schnelle Schnappschüsse ist die Kamera – oder besser gesagt sind die Kameras – des Oppo A54 5G gut geeignet. Der Hauptsensor sorgt für farblich gut abgestimmte Fotos, die scharf fokussiert, teilweise jedoch minimal überbelichtet sind. Insgesamt gefallen die Fotos mit der Hauptkamera jedoch.

Bei Nacht kann das A54 5G zwar für sehr helle Fotos mit einer guten Farbgebung sorgen, letztendlich fehlt es hier jedoch etwas an Schärfe. Feine Details wirken schnell verwaschen. Scheint so, als würde die Rauschunterdrückung zu stark drüberbügeln. Für ein Smartphone dieser Preisklasse können sich die Ergebnisse bei Nacht aber durchaus sehen lassen.

Eine solide Kamera für Schnappschüsse!

Die Ultraweitwinkelkamera kann einen größeren Bildbereich einfangen und so für spannende Perspektiven sorgen. Hier sind die Ergebnisse etwas besser abgestimmt, auch hinsichtlich der Helligkeit, allerdings könnte der Sensor etwas mehr Schärfe vertragen. Vor allem Details wie die Steine der Kirche gehen nahezu vollständig verloren, zu den Rändern hin wirkt das Bild zudem schnell verzerrt.

Eine Telefotokamera zum Zoomen hat das A54 5G zwar nicht, doch auch der rein digitale 2-fach Zoom ist noch sehr ansehnlich. Auch der 5x-Zoom ist noch brauchbar, jede weitere Vergrößerung lässt das Foto schnell zum Ölgemälde werden. Sehr viel spannender ist da die Makrokamera, die zwar nur mit 2 Megapixel auflöst, aber viele und vor allem Details bei einem Abstand von vier Zentimeter hervorholen kann.

Die Frontkamera kann des Weiteren für knackig scharfe und gut belichtete Selfies sorgen. Die Ergebnisse sind farblich vielleicht etwas zu kalt eingestellt, dafür aber nicht zu überzeichnet und auch nicht zu über- oder unterbelichtet.

Videos kann das A54 5G (leider) maximal in Full HD (1.080p) bei 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Weder 4K-Videos noch 60 fps Framerate sind hier möglich, etwas schade. Auf der anderen Seite ist aber immerhin die elektrische Stabilisierung gut gelungen. Sie kann Bewegungen ordentlich ausbalancieren und für ein ruhiges Bild sorgen.

Fazit

Das Oppo A54 5G bietet ein sehr ausgewogenes Gesamtpaket und hat nur kleinere Schwächen. Im Kern ist es ein sehr gelungenes Smartphone mit langer Akkulaufzeit, flüssigem 90 Hz Display und moderner Ausstattung (5G, Wi-Fi 5, NFC). Trotz Kunststoff für Rahmen und Rückseite kreiert Oppo ein sehr wertiges Smartphone, das besonders in der Farbe Fantastic Purple hervorsticht. Dazu gibt es eine solide Hauptkamera für ansehnliche Schnappschüsse bei Tageslicht. Die Fotoqualität bei Nacht ist noch etwas ausbaufähig und auch die Ultraweitwinkelkamera könnte noch Feintuning vertragen. Ein nettes Feature ist jedoch die Makrokamera für Nahaufnahmen mit Wow-Faktor.

Auf der Gegenseite steht jedoch das langsame Aufladen, welches heutzutage einfach nicht mehr zeitgemäß ist. Gerade Oppo mit ihrer Super VOOC 2.0 Technologie (beispielsweise beim Find X3 Pro) beweist schon seit längerem, wie schnell ein Smartphone aufgeladen sein kann. Beim A54 5G ist allerdings genau das Gegenteil der Fall, etwas schade.

Mit einem Preis von aktuell schon für 230-250 Euro* ist das Oppo A54 5G dennoch empfehlenswert. Es gibt sicherlich noch günstigere Alternativen, vorwiegend aus dem Hause Xiaomi und Poco, doch auch das A54 5G gefällt mit dem insgesamt runden Paket ohne große Schwächen.

Angebot: Das Oppo A54 5G gibt es derzeit bei MediaMarkt* oder Saturn* für nur 199 Euro statt 250 Euro!

Pro

  • lange Akkulaufzeit
  • flüssiges 90 Hz Display mit guter Helligkeit
  • 5G, Wi-Fi 5, NFC
  • Hauptkamera mit guten Fotos bei Tag
  • hochwertiges Design trotz Kunststoff

Contra

  • langsames Aufladen
  • Fotoqualität bei Nacht noch ausbaufähig
  • Ultraweitwinkelkamera braucht Feintuning

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst.
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.