Google Pixel 5 und Pixel 4a 5G eingestellt

Smartphones laufen nach weniger als einem Jahr aus 2 Min. lesen
News google  / Tim Metzger

Im Herbst bringt Google mit dem Pixel 6 und Pixel 6 Pro wieder zwei Oberklasse-Smartphones auf den Markt. Bereits jetzt hat der Hersteller allerdings die Produktion des Pixel 5 sowie Pixel 4a 5G gestoppt und verkauft nur noch Restbestände.

Das Google Pixel 5 und Pixel 4a 5G sind noch kein volles Jahr erhältlich und wurden nun in den Status EOL (End of Life) versetzt. In den USA, dem vermutlich wichtigsten Markt für die Pixel-Smartphones, sind die beiden Modelle aus Herbst 2020 nicht mehr in Googles Onlineshop verfügbar. Gegenüber The Verge äußerte Google diesbezüglich, dass die Produkte, solange der Vorrat reicht, weiterhin bei Partnern erhältlich sein werden.

With our current forecasts, we expect Google Store in the U.S. to sell out of Pixel 4a (5G) and Pixel 5 in the coming weeks following the launch of Pixel 5a (5G). These products will continue to be available through some partners while supplies last.

Google (via The Verge)

In den USA ist zumindest die Einstellung des Pixel 4a 5G naheliegend, da dort das leicht verbesserte sowie günstigere Pixel 5a 5G ab Ende August startet. Außerhalb der USA gelangt das Pixel 5a 5G nur nach Japan – Grund dafür ist offenbar der Chipmangel. Einen direkten Nachfolger des Pixel 5 scheint es allerdings vorerst nicht zu geben. Das Pixel 6 wird im Vergleich wesentlich teurer und größer ausfallen. Derzeit gibt es in Googles Portfolio zudem das Pixel 4a, das derzeit kompakteste und günstigste Modell. Ein Nachfolgemodell dafür ist zeitnah jedoch ebenfalls nicht in Sicht.

Das kommende Pixel 6 und Pixel 6 Pro bieten Displays mit 6,4 bzw. 6,7 Zoll. (Bild: Google)

Das Ende von Googles Kompakt-Smartphones?

Momentan bietet der Hersteller das Pixel 5 und Pixel 4a 5G  (Vergleichstest) weiterhin im hiesigen Google-Onlineshop an, nur die grüne Variante des Pixel 5 ist schon seit längerer Zeit ausverkauft. Wer sich für diese beiden Mittelklasse-Smartphones interessiert, sollte besser zeitnah zugreifen, bevor die Modelle für immer aus dem Handel verschwinden.

Mit dem Ende der beiden Pixel-Smartphones wird die Auswahl im Google-Sortiment hierzulande besonders dünn, denn Interessierte haben dann voraussichtlich ab Herbst nur noch die Wahl zwischen dem abgespeckten Pixel 4a und dem Pixel 6 (Pro). Die schlechte Verfügbarkeit des Snapdragon 765G dürfte bei der Entscheidung des Herstellers ebenfalls eine Rolle gespielt haben. Wer nach einem kompakten Smartphone mit maximal sechs Zoll großem Display und guter Ausstattung sucht, kann künftig nur noch zu Apples iPhones oder dem Asus ZenFone 8 (Test) greifen.



Quelle : The Verge


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.