Honor 70, 70 Pro & 70 Pro+: Neue Mittelklasse-Smartphones in China gelauncht

Attraktive Preise für die Upgrades
News Honor  / Jonathan Kemper
Bild: Honor

Die ehemalige Huawei-Tochter Honor bleibt ihrer Tradition treu, starke Mittelklasse-Smartphones zu produzieren. Schon wieder stoßen drei neue Modelle hinzu.

Im Halbjahrestakt bringt Honor offenbar neue Smartphones auf den Markt – zumindest den chinesischen. Nachdem das Honor 50 (Testbericht) dort im Sommer 2021 präsentiert wurde und das Honor 60 Ende 2021, folgt nun die Reihe unter der Flagge des Honor 70, die neben dem normalen Modell auch aus dem Honor 70 Pro und Honor 70 Pro+ besteht.

Pro-Modelle mit größeren Bildschirmen

Am grundlegenden Design hat Honor nichts verändert, weiterhin wird die Frontseite von einer mittigen Punchhole in einem 6,67-Zoll-AMOLED-Bildschirm (2.400 x 1.080 Pixel) und die Rückseite von zwei runden Kameramodulen beherrscht. Unterschiede finden sich auf dem Datenblatt aber schnell im Vergleich zum Vorgänger. Die Pro-Modelle sind mit größeren 6,78-Zoll-Bildschirm mit 2.652 x 1.200 Pixeln ausgestattet. In allen Fällen beträgt die Bildwiederholrate aber flotte 120 Hz.

Größerer Hauptsensor mit 54 MP

Der wohl größte ist bei den Kameras, denn die Auflösung des größeren Sony-IMX800-Hauptsensors wurde halbiert (54 MP), die des Ultraweitwinkels mehr als verfünffacht (50 MP). Anstelle einer Telefoto-Linse steht ihnen ein Tiefensensor mit 2 MP zur Seite. Anders sieht es bei den Pro-Smartphones aus, bei denen es sich bei der dritten Kamera um einen Dreifach-Zoom mit 8 MP handelt. Der große LED-Blitz ist außerdem innerhalb und nicht außerhalb der Kreise platziert.

Qualcomm im Honor 70, MediaTek in den Pros

Unter der Haube hat Honor dem Honor 70 ein Upgrade auf den Qualcomm Snapdragon 778+ 5G verpasst, der sich vor allem durch einen höher getakteten Prime-Kern auszeichnet. Bei den Pro-Modellen setzt Honor allerdings auf MediaTek-Chips, namhaft den Dimensity 8000 im Honor 70 Pro und den Dimensity 9000 im Honor 70 Pro+.

Bilder: Honor, Montage: Allround-PC

Honor hat die Speichervariante mit 128 GB komplett aus dem Portfolio gestrichen und bietet die günstigste daher mit 256 GB an. Zusätzlich bleibt die Wahl zwischen 8 und 12 GB RAM. In Bezug auf den Akku ist die Kapazität mit 4.800 mAh gegenüber 4.500 mAh im Honor 70 am höchsten, in den Pro-Geräten kann er mit 100 Watt statt 66 Watt aber schneller aufgeladen werden.

Startpreis umgerechnet unter 400 Euro

Wie eingangs erwähnt ist nun leider nur der Launch in China erfolgt, wann Europa folgt, ist nicht abzusehen. Preislich macht Honor eine ziemliche Ansage, das Honor 70 startet bei umgerechnet rund 375 Euro (2.699 Yuan), das Honor 70 Pro bei 515 Euro (3.699 Yuan) und das Honor 70 Pro+ bei 600 Euro (4.299 Yuan).

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.