.v64087 Anzeige
.v64087 .v64087

iOS 17.2 ab sofort verfügbar: Apple führt Qi2-Standard für ältere iPhones ein

Aktionstaste mit neuer Übersetzungsfunktion und weitere neue Features!
Apple

Apple hat das finale Update auf iOS 17.2 veröffentlicht, womit bedeutende Neuerung für iPhone Nutzer eingeführt werden. Dadurch wird der Wireless-Charging-Standard Qi2 für die iPhone-13- und iPhone-14-Serie freigeschaltet.

Qi2 ist eine neue Version des gängigen Qi-Wireless-Charging-Standards. Durch die Integration eines MagSafe-ähnlichen Magnetrings ermöglicht Qi2 effizienteres Laden mit bis zu 15 Watt. Die Neuerung verspricht vor allem Android-Nutzern praktischeres kabelloses Laden und den Zugang zu einem umfangreichen Portfolio von magnetischen Wireless-Chargern und anderem Zubehör, die ursprünglich für iPhones entwickelt wurden. Für iPhone-Nutzer könnte dies wiederum MagSafe-Geschwindigkeiten beim Laden, ohne die höheren Kosten für MagSafe-zertifizierte Ladegeräte bedeuten.

Apple iPhone 15 in Schwarz

Apple iPhone 15

Bei der iPhone-15-Serie handelt es sich um die neuste Smartphone-Generation von Apple. Das iPhone 15 vereint einen Apple A16 Prozessor mit einem 6,1 Zoll großen Display mit Dynamic Island.

Schnellere Ladezeiten ohne Apple Zubehör

Obwohl klar ist, dass die iPhone-15-Serie mit bis zu 15 Watt auf Qi2-Ladegeräten geladen werden kann, bleibt unklar, welche Ladeleistung die iPhone-13- und iPhone-14-Modelle erreichen werden. Apple hat sich bisher nicht offiziell zur Ladeleistung dieser Modelle mit Qi2-Ladegeräten geäußert. The Verge hat jedoch berichtet, dass die kommenden MagGo-Qi2-Ladegeräte von Anker tatsächlich 15 Watt Ladeleistung für neuere iPhones bieten werden. Es scheint also, dass man nicht unbedingt MagSafe-zertifizierte Ladegeräte kaufen muss, wenn man schnelleres kabelloses Laden möchte.

Foto zeigt blaues iPhone 13 Pro links, mittig eine Anker MagGo-Powerbank mit Magneten drauf, rechts ein Qi-Ladepad.
Qi2 macht Magneten bei kabellosem Laden zum Standard.

iOS 17.2 bringt stereoskopische Videoaufnahmen

Daneben wird es mit iOS 17.2 möglich, stereoskopische Videoaufnahmen mit dem iPhone 15 Pro (Max) aufzunehmen. Entsprechende Videos lassen sich mit dem kommenden Apple-Headset Vision Pro anschauen. Zudem verbessert das Update die Autofokusgeschwindigkeit bei weit entfernten Motiven. Die Journal-App und die Kamera-App bieten mit iOS 17.2 außerdem eine neue Übersetzungsfunktion, die über die Aktionstaste ausgelöst werden kann. Zusätzlich behebt das Update mehrere Sicherheitslücken, darunter ein Fehler in der „Wo ist?“-Funktion, bei der Hacker sensible Standortdaten einsehen konnten. Alle Neuerungen und Fehlerbehebungen findet ihr in den Release Notes.

Apple iOS 17.2 Update

Weitere Verbesserungen von iOS 17.2:

  • AirDrop erhält Möglichkeit zum Teilen von Boardkarten und Kinokarten
  • neues Digital-Uhr Widget, mit dem man die Zeit auch im Standby-Betrieb im Blick hat
  • Funktion zum automatischen Ausfüllen von PDFs wurde verbessert
  • QI2-Ladegeräte werden von allen iPhone 13- und iPhone 14-Modellen unterstützt
  • Problem, dass das kabellose Laden in Autos verhindert, wurde behoben
  • Körperform von Memojis kann nun angepasst werden
  • verbesserte Siri-Unterstützung für die Aufzeichnung von Gesundheitsdaten
Allround-PC Preisvergleich

Beitrag erstmals veröffentlicht am 07.12.2023

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^