Seasonic Angebot zu computex Anzeige
Seasonic Angebot zu computex Seasonic Angebot zu computex

Nvidia RTX 4050: Kommt die Einsteiger-GPU im Juni?

Angeblich weniger Videospeicher als bei der RTX 3050

Mehrere Nvidia-Desktop-Grafikkarten stehen in den nächsten Monaten bevor. Im Juni soll angeblich mit der GeForce RTX 4050 ein Einsteigermodell erscheinen. Mehr dazu erfahrt ihr nachfolgend.

Nach dem Start der RTX 4070 Ti im Januar brachte Nvidia zuletzt die fünf Notebook-GPUs der aktuellen Generation auf den Markt. Als Nächstes steht Gerüchten zufolge im April wohl die RTX 4070 bevor, gefolgt von der RTX 4060 (und eventuell dessen Ti-Version) im Mai. Voraussichtlich im Juni, also nach der Computex-Messe, soll dem Twitter-Leaker MEGAsizeGPU zufolge die RTX 4050 für Desktops erscheinen.

Genau wie bei der bereits gestarteten Notebook-Variante wird das Desktop-Modell sechs Gigabyte GDDR6-Speicher aufweisen, meint der Leaker. Das Vorgängermodell, RTX 3050, hat acht Gigabyte GDDR6-Speicher mit 128-Bit-Anbindung. Näheres ist derzeit nicht bekannt, aber es ist möglich, dass die GPU-Eigenschaften mit der Notebook-Variante übereinstimmen.

Entsprechend käme eine beschnittene AD107-GPU mit 2.560 Shader-Einheiten zum Einsatz. Außerdem wäre der Videospeicher dann lediglich mit 96-Bit-Interface angebunden. Die Notebook-GPU beinhaltet 80 Tensor-Kerne für KI-Features und unterstützt zudem DLSS 3, was angesichts der relativ geringen Leistung wichtig für die Gaming-Performance ist. Die neueste Version der Upsampling-Technologie erzeugt mittels KI über die Tensor-Kerne Zwischenbilder, wodurch die Bildrate künstlich gesteigert wird. In unserem RTX-4000-Test machte DLSS 3 einen deutlichen Performance-Unterschied gegenüber älteren DLSS-Versionen aus.

Generell darf man aber wohl nicht erwarten, dass die Grafikkarte anspruchsvolle Spiele in höchster Grafikqualität ohne Upsampling schafft. Sie dürfte für Full-HD-Gaming mit mittleren Grafikeinstellungen oder für wenig anspruchsvolle Competetive-Titel ausgelegt sein. Die RTX 3050 erschien im Januar 2022 für 279 Euro und wird aktuell weiterhin zu diesem Preis gehandelt.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Foto von Tim Metzger Tim Metzger

… schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^