Google Pixel Watch: Smartwatch erhält rundes Edelstahlgehäuse

Die Smartwatch bleibt ein Mysterium ...
News Google  / Jonathan Kemper
Bild: Google

Gibt es überhaupt eine Pixel Watch und kommt sie im nächsten Jahr – oder ist das doch nur Wunschdenken? Zwar gibt es noch immer kein Wort von Google selbst zu dem Thema, aber manche Leute wollen mehr wissen, als öffentlich bekannt ist.

Update vom 11. Mai 2022

Auf der I/O-Entwicklerkonferenz hat Google in der ersten Keynote weitere Details zur ersten Pixel-Smartwatch genannt – und die Uhr sogar enthüllt. Wie bereits zuvor in Leaks gesehen, erhält die Pixel Watch ein sehr rundliches Design. Laut Rick Osterloh, dem SVP Devices & Services bei Google, kommt die smarte Uhr mit einem Gehäuse aus Edelstahl daher. Dazu gesellen sich eine taktile Krone sowie austauschbare Armbänder.

Natürlich ist das neue Wear OS als Betriebssystem vorinstalliert, jedoch mit verbesserten Animationen und kleineren Anpassungen in der Benutzeroberfläche. Auch Features wie das neue Google Wallet kommt auf die Pixel Watch. Dazu gesellen sich diverse Fitness-Funktionen, die auf der Expertise von Fitbit basieren – z.B. Herzfrequenz, Schlafüberwachung, uvm. Ein Launch ist zusammen mit dem Pixel 7 für Herbst geplant.

Update vom 27. April 2022

Es ist wieder einiges an Zeit vergangen, seitdem die letzten konkreten Leaks zur Pixel Watch an die Oberfläche kamen. Nun ist jedoch ein echter Prototyp der Google-Smartwatch aufgetaucht, der – wer hätte es gedacht – nahezu identisch zu den Renderbildern ist. Angeblich wurde die Uhr in einem Restaurant in den USA „vergessen“ und dann von einem Nutzer mitgenommen.

Quelle: Imgur

Sowohl das runde Design mit gebogenen Seitenrändern als auch die drehbare Krone auf der rechten Seite scheinen sich zu bewahrheiten. Wie schon bei der Apple Watch sieht es jedoch so aus als würde auch Google auf ein eigenes, proprietäres Design für die Armbänder verwenden. Google wird die Pixel Watch womöglich zusammen mit dem Pixel 6A auf der hauseigenen I/O-Konferenz vorstellen. Spätestens dann dürfte es weitere Details zur ersten Google-Smartwatch geben.

Update vom 22. Januar 2022

Dem bekannten Leaker Jon Prosser zufolge plant Google wohl eine Veröffentlichung am 26. Mai 2022. Es sei das erste Mal, dass ein konkretes Datum zu der Smartwatch entdeckt wurde. Womöglich präsentiert Google die Pixel Watch während der Google I/O, die in den vergangenen Jahren jeweils im Mai stattgefunden hat. Auch das Smartphone Pixel 6A soll dort angekündigt werden. Wie die Galaxy Watch 4 dürfte die Smartwatch ab Werk mit Wear OS 3 erscheinen.

Ursprünglicher Beitrag vom 4. Dezember 2021

Die ersten Gerüchte zur Pixel Watch sind fast so alt, wie Googles extra für Smartwatches entwickeltes Betriebssystem Wear OS. Es klingt ja auch einfach logisch, dass der Suchmaschinenriese irgendwann mit einem entsprechenden Gerät ein Wear-Referenzmodell auf den Markt bringt, an dem sich andere Hersteller wie Fossil, Mobvoi und Co. orientieren können. Schließlich hat Google unter anderem seine Expertise in der Wearable-Sparte mit der in diesem Jahr abgeschlossenen, milliardenschweren Übernahme des Unternehmens Fitbit gestärkt. Laut vorherigen Berichten hätte die Pixel Watch 2021 vorgestellt werden sollen, wurde aber womöglich aufgrund der Chip-Knappheit verschoben.

Während eine offizielle Ankündigung weiterhin ausbleibt, hat die Gerüchteküche dahingehend einiges zu bieten. Ein Launch im Jahr 2022 scheint mehreren Quellen zufolge realistisch. Allerdings wird die Pixel Watch offenbar kein Schnäppchen, denn ebenjene Quellen sprechen auch von einem Preis auf dem Level der Apple Watch, die sich im Bereich um die 400 Euro bewegt. Die Entwicklung der Uhr, an der unter dem Codenamen „Rohan“ gebastelt wird, sei schon weit fortgeschritten, heißt es. Mit der Pixel Watch soll übrigens auch eine neue Fitbit-App kommen.

Pixel Watch: Akku muss wohl täglich geladen werden

Konkrete technische Daten können wir euch an dieser Stelle leider nicht liefern. Es dürfte aber als ziemlich sicher gelten, dass sie mit Gesundheitsfunktionen wie einem Herzfrequenzsensor (und mutmaßlich auch einem SpO2-Sensor) ausgestattet ist. Da die Akkulaufzeit bei einer Smartwatch eine übergeordnete Rolle spielt, ist es schade, dass in internen Dokumenten davon die Rede ist, dass sie täglich geladen werden muss.

Bei den Armbändern können wir uns wohl nicht auf einen offenen Standard freuen, sondern müssen uns mit einer proprietären Lösung zufriedengeben – auch das ist etwas, was die Apple Watch bereits vorgemacht hat. Analog zur Uhr aus Cupertino ist mit verschiedenen Ausführungen zu rechnen, die sich in der Größe unterscheiden. Unserer Vermutung nach wird die Pixel Watch jedoch mit einem runden anstelle eines eckigen Displays wie der Apple Watch erscheinen.

Der Name „Pixel Watch“ stammt natürlich nicht von Google selbst, sondern von der Tech-Presse. Wir halten die Bezeichnung aber für durchaus plausibel. Mehr zu dem Gadget erfahren wir dann hoffentlich im nächsten Jahr. Glaubt ihr an die Existenz der Google-Smartwatch und wie wird sie eurer Meinung nach heißen? 

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.