.r78773 Anzeige
.r78773 .r78773

Honor Magic 6 Pro: Top-Smartphone startet wohl für 1.299 Euro

Neues Flaggschiff mit Satelliten Kommunikation!
Honor Themen

Honor hat das Magic 6 Pro offiziell in China vorgestellt. Das neue High End Smartphone setzt unter anderem auf einen Snapdragon 8 Gen 3 Prozessor, der wahre Fokus liegt allerdings auf dem verbessertem Kamerasystem. Der Launch hierzulande wird jedoch noch ein paar Monate auf sich warten lassen.

Endlich hat Honor die Katze aus dem Sack gelassen: Im Rahmen eines Launch Events in China hat der Hersteller das Honor Magic 6 Pro offiziell vorgestellt. Das neue Flaggschiff Smartphone soll direkt mit dem Samsung Galaxy S24 Ultra konkurrieren und in China für 5.699 Yuan erscheinen. Umgerechnet werden für das Smartphone rund 733 Euro fällig. Jetzt hat der Hersteller die deutsche Produktseite veröffentlicht. Das Smartphone kann ab dem 25. Februar vorbestellt werden. Laut einem Bericht von Dealabs Magazin wird das Magic 6 Pro mit einer UVP von 1.299,90 Euro starten. Wahrscheinlich wird es zum Start wieder verschiedenen Rabatt-Aktionen geben, dank denen man das Smartphone schon günstiger abstauben können wird.

Honor Magic 6 Pro Farben
Bild: Honor

Design: Magic 6 Pro mit neuem Kamera-Modul

Beim Design gibt es kaum Überraschungen, denn Honor CEO Zhao Ming-George hatte schon kurz vor dem Launch erste Bilder geteilt, auf denen das Magic 6 Pro zu sehen ist. Im Vergleich zum Honor Magic 5 Pro (Test) gibt es nur wenige optische Anpassungen. Den größten Unterschied gibt es beim Kamera-Modul, das nun als Kreis in einem Rechteck eingebettet ist. Das Ganze soll dabei eine Referenz an die reichhaltige Geschichte dieser Form in China sein. Zudem soll der grüne Farbton mit Texturierung an die Winterlandschaften des Qinghai Sees am tibetanischen Hochplateau erinnern. Daneben wird es das Gerät in den Farben Schwarz, Weiß, Cyan und Violett geben.

Bilder: Honor

Prozessor: Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3

Schon auf dem Snapdragon Summit 2023 hatte Honor bestätigt, dass das Magic 6 Pro auf dem Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3 basieren wird. Der Chip verfügt über eine neue Kryo CPU, die eine 1+5+2-Konfiguration nutzt. Im Vergleich zum Snapdragon 8 Gen 2 fällt die CPU-Performance bis zu 33 Prozent besser aus (Multicore), wobei die Singlecore Leistung um 15 Prozent steigt. Die GPU ist wiederum bis zu 28 Prozent schneller.

Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3 SoC in einer Hülle aus Plexiglas.

Die größten Performance-Verbesserungen gibt es wohl im KI-Bereich, denn hier soll der SoC stolze 98 Prozent schneller arbeiten. Dem Chip stehen entweder 12 oder 15 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 256 GB, 512 GB oder 1 TB UFS 4.0 Speicher zur Seite. Angetrieben wird das Ganze durch einen besonders großen 5.600 mAh Akku, der mit maximal 80 Watt aufgeladen werden kann. Kabellos kann der Akku mit bis zu 66 Watt geladen werden, wobei per Reverse Wireless Charging andere Geräte mit 7,5 Watt geladen werden können. Ein zusätzlicher, neu entwickelter C1 Chip soll außerdem das Energiemanagement und somit auch die Laufzeit verbessern.

Display: Die Punchhole wandert in die Mitte

Auf der Front sitzt ein 6,8 Zoll großes LTPO OLED-Display, das zu den Seiten hin abgerundet ist. Das Display löst mit einer FullHD+ Auflösung auf (2.800 x 1.280 Pixel) und bietet eine schnelle Bildwiederholrate von 120 Hz, die sich dynamisch dem Bildinhalt anpasst. Laut Honor erreicht das verwendete Panel eine typische Spitzenhelligkeit von 1.600 Nits, wobei lokal bis zu 5.000 Nits erreicht werden sollen. Dieser Wert stellt allerdings einen absoluten Spitzenwert dar, der nur beim geringem Weißanteil erreicht werden dürfte. Damit wird aber auch das kürzlich vorgestellte OnePlus 12 in den Schatten gestellt. Die PWM Rate wird zudem mit 4.320 Hz angegeben.

Honor Magic 6 Pro Display
Bild: Honor

„Magic Capsule“ mit 3D Facescan

Eine größere Änderung auf der Front betrifft die Dual-Punchhole mit 50 MP Selfie-Cam, die in diesem Jahr nicht mehr links zentriert ist. Stattdessen rückt die Dual-Punchhole mitsamt 3D Facescan in die Mitte. Ergänzt wird die Displayaussparung durch ein Feature, das Honor „Magic Capsule“ nennt. Hierbei handelt es sich um eine Funktion, die wie Apples Dynamic Island funktioniert. Entsprechend werden in der Kapsel etwa Benachrichtigungssymbole, Timer und weitere Sachen angezeigt.

Honor Magic 6 Pro Display
Bild: Honor

Starkes Kamera Setup: Telefoto-Kamera mit 180 MP

Das Honor Magic 6 Pro verfügt erneut über ein Triple-Camera-Setup, dessen Hauptkamera auf dem Omnivision OV50H basiert. Die Kamera löst mit 50 MP auf, besitzt einen 1/1,28 Zoll großen Sensor und verfügt über variable Blende (f/1.4 – f/2.0). Daneben verbaut der Hersteller einen weiteren 50-MP-Sensor, der als Ultraweitwinkelkamera fungiert. Spannend ist zudem die neue Periskop-Kamera mit 180 MP, f/2.6 und optischer Bildstabilisierung. Hiermit wird wieder ein 100-facher-Zoom möglich sein, worauf auch ein Schriftzug auf dem Kamera-Modul aufmerksam macht.

Honor Magic 6 Pro Kameramodul
Bild: Honor

MagicOS auf Basis von Android 14

Als Betriebssystem kommt das neue MagicOS 8.0 zum Einsatz. Die Oberfläche basiert auf dem aktuellen Android 14 und wird auch auf das Honor Magic 5 Pro kommen. Die neue Benutzeroberfläche bietet einige neue Funktionen, darunter ein verbessertes Multitasking-Feature, das vor allem durch die „Any Door“ Funktion überzeugen möchte. Hiermit lassen sich Daten einfach per Drag-and-Drop mit Apps im Hintergrund tauschen. Dazu gibt es einige KI Funktionen, von denen die Nutzererfahrung profitieren soll.

Magic 6 Pro funkt per Satellit

Des Weiteren kann das Honor Magic 6 Pro über Satellit funken kann. Allerdings soll diese Funktion nicht wie bei Apple auf Notrufe beschränkt sein. Stattdessen soll es Usern auch möglich sein, Textnachrichten zu verschicken und Telefonate unabhängig vom Mobilfunknetz zu führen. Honor wird hierfür wohl auf eine eigenentwickelte Technologie zurückgreifen, die laut Ming die stabilste und energiesparendste Satelliten-Verbindung ermöglichen soll.

Honor Magic 5 Pro Smartphone Front und Rückseite

Wer nicht warten kann: Honor Magic 5 Pro für 899 €

Das Honor Magic 5 Pro verfügt über ein äußerst helles AMOLED-Display, ein vielseitiges Kamerasystem und über einen leistungsstarken Snapdragon 8 Gen 2. Dazu gibt es ganze 512 GB internen Speicher.

Beitrag erstmals veröffentlicht am 28.10.2023

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi

…ist seit 2021 Teil des Teams und befasst sich vor allem mit Hardware-Komponenten sowie mit weiteren technischen Neuheiten. Auch aktuelle Spiele auf PC und Konsole gehören zu seiner Leidenschaft.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^